Live vor Ort! Stendel bleibt vorerst Trainer

96-Klubchef Martin Kind: Er steht vor wegweisenden Entscheidungen. Foto: Getty

96Freunde ist live vor Ort an der Geschäftsstelle und dem Trainingsgelände von Hannover 96. Wir halten euch an diesem spannenden Tag auf dem Laufenden.

10:04 Uhr: Kein Training, die Mannschaft fährt nur Rad. Ist das eine Reaktion auf den (von Hannover 96 mittlerweile dementierten) Vorwurf des Mannschaftsrats, dass Stendels Training zu hart sei?

10:17 Uhr: Seitens Horst Heldt blieb gestern nach Abpfiff ein klares Bekenntnis zum Trainer aus: „Es geht nicht darum, dazu eine klare Aussage zu treffen. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben.“ Eines schob er aber nach: „Ich habe Mannschaft, Trainer und Fans als absolute Einheit erlebt. Wir werden in der kommenden Woche daran arbeiten, uns zu verbessern. Mit Daniel Stendel.“ Was wie ein klares Bekenntnis anfing, erfuhr dann doch eine Einschränkung: „Fußball ist Tagesgeschäft. Es geht darum aufzusteigen und sich tagtäglich zu überprüfen. Ich habe gelernt, kein Versprechen zu geben, das ich nicht halten kann.“ Das waren die Aussagen von gestern. Ob es heute neue Erkenntnisse gibt?

11:20 Uhr: Die Mannschaft bricht zum Radfahren auf. Auch Trainer Daniel Stendel sitzt im (Fahrrad-)sattel.

12:02 Uhr. Die Mannschaft kommt vom Radfahren zurück.

12:25 Uhr: Heute um 13 Uhr muss Kenan Karaman zur MRT-Untersuchung ins Krankenhaus. Der Stürmer war gestern im Strafraum der Münchener Löwen umgegrätscht worden. Da Gegenspieler Amilton aber bei seiner Grätsche Ball gespielt hatte, gab es zu Recht keinen Elfmeter. Der Verdacht bei Karaman: Bänderriss. Das würde wohl 3-4 Wochen Pause bedeuten.

12:38 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet. Daniel Stendel bleibt vorerst Trainer bei Hannover 96. Stendel wörtlich: „Ja, ich habe einen Trainingsanzug an.“ Ob er gegen St. Pauli als Trainer noch im Amt ist? „Davon gehe ich aus.“

12:39 Uhr: Stendel sagte über sein Umfeld im Verein: „Ich spüre Vertrauen.“ Und weiter: „Ich kommuniziere viel mit Horst Heldt. Ich begrüße, dass es sich um interne Kommunikation handelt.“

12:40 Uhr: Stendel lobte wie schon gestern die Fans. Heute sagte er: „Die Fans haben eine differenzierte Sichtweise. Sie sehen nicht nur das Ergebnis eines Spiels. Gerade in diesen Zeiten tut das gut.“

12:45 Uhr: Horst Heldt äußerte sich heute nicht öffentlich. Damit bleibt Heldts Aussage von gestern („Wir werden in der kommenden Woche daran arbeiten, uns zu verbessern. Mit Daniel Stendel. (…) Ich habe gelernt, kein Versprechen zu geben, das ich nicht halten kann.“) weiterhin gültig.

 

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.