Zwischenrufe, die den Titel eines „Fans“ nicht würdig sind

Im Kader von Hannover 96 fehlt ein Leader, so die Meinung von Frank Meyer

Ich habe lange nichts zu Themen abseits des Sportlichen geschrieben. Es gäbe da zurzeit definitiv genug Redebedarf, man könnte gar eine Wochenserie daraus machen. Nur was seit dem Wochenende in den sozialen Medien abgeht, spottet jeder Beschreibung. Ja, die letzten Spiele waren alles andere als zufriedenstellend und jeder Rote hat mit Sicherheit etwas anderes erwartet. Ja, jeder war nach dem enttäuschenden 0:3 gegen Kiel sauer. Dies konnte man den Reaktionen in den sozialen Medien eindeutig entnehmen. Ja, Fußball lebt von Emotionen und gerade nach so einem Spiel wie gegen Kiel reagiert man emotional…

Logisch, da fallen auch mal ein paar derbe Worte. Ich selber habe nach dem Spiel geschrieben „Kocak raus“. Wie gesagt, Emotionen nach dem verkorksten Spiel. Mit ein bisschen Abstand habe ich versucht, das Spiel noch einmal sachlich zu analysieren. Aktuell kann man ja nicht ins Stadion, um seinen Frust nach solchen 90 Minuten Luft zu machen. Hier könnte man ihn beispielsweise ertränken. Oder man pfeift die Spieler leichtsinnig aus und wirft ihnen „Nettigkeiten“ an den Kopf. Da dieser Raum aktuell nicht zu Verfügung steht, verlagert sich der Frust in die sozialen Medien. Und da kommen wir zu dem Knackpunkt – zu dem, was hier seit dem Wochenende abgeht.

Das Verhalten einiger Zeitgenossen, nicht von allen aber durchaus von vielen, spottete jeder Beschreibung. Ein Marvin Duksch hat sicherlich ein paar sichere Torchancen versemmelt und das darf zum Kopfschütteln animieren. Es gibt aber noch lange keinem das Recht, ihn auf sämtlichen Kanälen zu beleidigen und bloßzustellen: Wenn man ihm auf seinem Instagram-Profil unter irgendeinem Bild nahe legt ,er solle sich verpissen und noch weitaus drastischere Dinge, die ich hier jetzt nicht wiederhole, dann sind das für mich keine Fans der Roten. Das sind nur noch armselige Kreaturen die der Meinung sind, sie können anonym im Netz ihren Hass loswerden.

Marvin Ducksch wurde jüngst das Opfer vielseitiger Anfeindungen – Das Verhalten mancher ist dem Titel des Fans nicht würdig

Wenn man der Mannschaft Corona an den Hals wünscht, dann sind das definitiv keine Fans. Es hat niemand etwas gegen Kritik. Sie kann auch überspitzt sein oder ins Lächerliche gehen. Was aber gar nicht geht, sind persönliche Beleidigungen gegen einzelne Spieler! Wenn man diese … darauf anspricht, verharmlosen sie ihren eigenen Salat gar noch. Dann heißt es: Der Spieler solle sich nicht so haben. Er kriege ja jede menge Kohle, er müsse damit umgehen können. Oder er wohne nicht mehr bei Mutti, der müsse das aushalten .

Sie finden ihr Verhalten auch noch großartig. Sagt mal, merkt ihr noch etwas?! Es sind Menschen mit Familien, natürlich belastet das alle. Die Spieler sind keine Roboter und haben Gefühle. Der eine geht da vielleicht gelassener mit um als der andere. Darauf kann man sich aber nicht stützen. Jeder hat eine sensible Seite.  Das schlimme ist, du wirst diesen Leuten (ich sage bewusst nicht Fans), nicht beibringen können bzw. sie davon überzeugen, dass sie schlichtweg Scheiße gebaut haben. Sie fühlen sich mit ihrem Bockmist überlegen und im Recht. Das, was hier am Wochenende passiert ist, ist sicherlich nicht nur ein Problem bei uns. Es ist ein generelles gesellschaftliches Problem. Der Teil der meint, seinem Hass im Netz anonym Platz zu machen und gegen jeden hetzt, der nicht seinem Meinungsbild entspricht – der Teil ist wahrlich unbelehrbar. Wir anderen sollten jetzt alle ein Zeichen setzten und in dieser Situation erst recht hinter der Mannschaft stehen. Das schließt Kritik bei mieser Leistung absolut nicht aus. Mir geht es nur darum, diesen Anti-Fans ihre Bühne zu nehmen.

Mit der Reaktion der hier genannten kann ich leben. Hoffentlich kann ich das nächste Mal endlich über was Positives schreiben. Nur lag mir dieses auf der Seele. Das Verhalten einiger macht mich wütend, traurig und sprachlos. Habt bitte Respekt und Anstand.

Rote Grüße

euer Frank

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

3 Kommentare

  1. Sehr guter Text, es ist echt schade, dass die Menschen so wenig mit dem Internet sensibilisiert sind, sie denken nicht, das es Konsequenzen hat und deswegen ist es richtig…

     

  2. Vielen Dank für den Beitrag, ich Danke den Spielern sich für Hannover entschieden zu haben. Ich wünsche mir, das wir alle daraus lernen. Wenn nicht immer die ersten Torchancen vergeben werden und sich die Mannschaft mal belohnt, werden die Spiele auch wieder anders laufen. Bitte gibt nicht auf und kämpft bitte weiter von der ersten Minute an in JEDEM Spiel. Ich wünsche uns allen eine frohe Weihnachtszeit. Ich muß zugeben, das ich auch sehr gebrüllt habe auf dem Sofa, so das meine Tochter und Sohn 5/15 in dritter Generation 96 Fans,erschrocken waren, aber eigentlich ärgert mich nur das die Mannschaft sich nicht belohnt. Aber auch damals in der dritten Liga gatten wir Spaß und danach kam irgendwann Kopenhagen ? Grüße Stefan

  3. Großartig geschrieben, Frank.

    Dem kann ich nur zu 100% zustimmen und die lautesten Kritiker sollten

    1) erstmal nachdenken, bevor sie schreiben

    2) endlich mal soziale Intelligenz lernen und sich in die Spieler hinein versetzen. Mal angenommen, ihr wärt Spieler und ihr/ Eure Familie müsste so einen scheiss über euch lesen…

    Ingo

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.