Sein Höhenflug geht weiter

Niclas Füllkrug war der Matchwinner. Foto: Getty Images

Lange Zeit war die Zukunft von Niclas Füllkrug ungewiss, 96 lehnte mehrere, durchaus lukrative, Angebote für den Shootingstar ab. Das Pokerspiel von Hannover war zwar riskant, doch bereits in der Vorbereitung hat der Angreifer bewiesen, dass er unser Team auch in der kommenden Spielzeit nach vorne bringen wird.

Niclas Füllkrug wird auch in der Saison 2018/2019 Dreh- und Angelpunkt in der 96-Mannschaft sein, da sind wir uns sicher. Wir lehnen uns sogar noch mehr aus dem Fenster und sagen, dass er seine fantastische Torausbeute noch einmal topt! Insgesamt netzte der 25-Jährige in der vergangenen Spielzeit 14 Mal in der Bundesliga ein, in der Torjägerliste belegte er einen sensationellen vierten Platz.

Solch gute Statistiken sind bei Hannover 96 nicht gerade die Regel. Im Gegenteil, einen zuverlässigen und immer einschussbereiten Angreifer hatten die Roten in der Vergangenheit viel zu selten in den eigenen Reihen. Aus diesem Grund ist Füllkrug gleich doppelt wichtig für die Niedersachsen. Alle 155 Minuten versenkte Fülle den Ball im gegnerischen Kasten, seine aktuelle Topform zeigt, dass er nachlegen will.

Füllkrug mit einer sensationellen Vorbereitung…

Bei vielen heißt es, die Vorbereitung würde nicht all zu ernst genommen werden. Nicht so bei Füllkrug. Der gebürtige Hannoveraner markierte in den 9 Testspielen satte 10 Treffer und versprühte eine Menge Euphorie. Auf dem Feld war deutlich zu erkennen, dass er seine Mitspieler „pusht“. Aber auch abseits der Spiele hängte er sich mächtig rein. In den Trainingseinheiten gab er stets 100 %, unsere Prognose: Er steht vor der Saison seines Lebens!

Auch im ersten Pflichtspiel der Saison stand Fülle im Rampenlicht. Beim überzeugenden 6:0 in der ersten Pokalrunde gegen den Karslruher SC erzielte er einen Treffer und bereitete einen weiteren vor. Am Samstag steht das erste Bundesligaspiel der Saison an, gegen seinen Ex-Verein Werder Bremen wird er seine Top-Form sicherlich bestätigen wollen. Ein weiterer Ansporn für die kommende Spielzeit dürfte eine mögliche Karriere in der Nationalmannschaft sein. In den letzten Monaten wurden die Rufe nach einer Nominierung von Füllkrug immer lauter  wenn der Hannoveraner noch so eine Saison hinlegt, kann Joachim Löw ihn nicht mehr ignorieren.

Eine Vertragsverlängerung von Füllkrug steht noch aus, von beiden Seiten heißt es aber, „man sei auf einem guten Weg“. Das aktuelle Arbeitspapier läuft noch bis zum 30.06.2020. Derzeit wird sein Marktwert auf 8 Millionen Euro geschätzt, angesichts seiner wichtigen Position im Verein und seiner Leistungen ein absoluter Witz. Ein Anstieg seines offiziellen Marktwertes dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.