Hannover 96: Fans wetten um Verbleib von Manager Heldt

Geht er, oder bleibt er? Horst Heldt soll Kontakt mit dem VfL Wolfsburg haben. Foto: FIRO/FIRO/SID/.

Hannover – Das erneute Gerücht um einen Wechsel von 96-Manager Horst Heldt, verleitet ein paar 96-Fans auf Twitter zu der sogenannten „Hotte-Wette“.

Erneute Gerüchte

Um 96-Manager Horst Heldt ranken sich wieder Wechselgerüchte. Nach dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV, soll nun der VfL Wolfsburg an den Diensten des 48-Jährigen interessiert sein. Das bestätigen übereinstimmende Medienberichte der letzten Tage.

Kind gesprächsbereit

Anders als bei dem Werben aus Köln, dem Klubboss Martin Kind rigoros einen Riegel vorgeschoben hatte, zeigt sich der 96-Chef jetzt wohl gesprächsbereit. Gegenüber dem Portal „Sportbuzzer“ äußerte er sich mit den Worten: „Wenn sich Wolfsburg meldet, dann müssen wir reden.“

Fans wetten um Verbleib

Geht er, oder bleibt er? Diese Frage beschäftigt auch die 96-Fans. In den sozialen Medien gehen die Diskussionen verständlicherweise hoch her. Viele Anhänger wünschen sich nach den erfolgreichen Transfers in dieser Saison einen Verbleib von Heldt. Auf Twitter entstand so die Idee zu einer Wette:

Eins steht fest: Was auch immer am Ende rauskommt, es wird auch Gewinner in Hannover geben.

4 Kommentare

  1. Diese Saison wird 96, dank einer glücklichen Hinserie, wo 96 Punkte gemacht hat, weil viele Mannschaften den "Wiederaufsteiger" unterschätzt haben, überstehen. Dennoch bin ich mir sicher und wage schon jetzt die Prognose, dass die "Roten" in der nächsten Saison absteigen werden und dann in die sportliche Versenkung geraten. Fußballerisch haben nach den schon feststehenden Abgängen von Salif Sane und Felix Klaus, nur noch maximal 2-3 Spieler Erstligaformat. Da aber kein Geld für erstklassige Spieler ausgegeben wird, sondern nur Alibifussballer gekauft werden, die, wenn sie einen Maulwurfhügel sehen, gleich einen Muskelfaserriss bekommen, wird die nächste Saison ein Desaster. Wenn dann noch ein Manager hingehalten wird und eine versprochene Beförderung mehrere Wochen dauert, dann darf man sich nicht wundern, wenn er weg will. Soll er gehen. Herr Heldt weiß nämlich auch zu genau, wie es um 96 steht. Heute und in der Zukunft.

    • Auch die Rückrunde haben sie nicht schlecht gespielt und dazu brauch man mehr als 3 Erstliga taugliche Spieler du Laberkopf.

      Was Hannover fehlt sind Erstliga taugliche Fans,nicht diese Spinner die 96 kaputt machen.

      Mit richtigen Fans wäre vllt auch der Klaus nicht gegangen…….

       

      • Genau! Kind hin oder her! Politik könnt ihr (von euch selbst so genannte wahre Fans) außerhalb des Stadions machen. Wenn man da ist hat man zu 100 (nicht 96) hinter der Mannschaft zu stehen und nicht schlechte Stimmung zu verbreiten. Oder gar in den Gesang der Gäste einzustimmen….. oder Fans bedrohen die trotz Boykott Stimmung machen wollen.

        Einen Tipp für die Herren in den beiden Blöcken im Oberrang: Kauft euch doch für die nächste Saision Karten für den Gästeblock!

         

        PS: Bin gespannt ob der Beitrag wieder gelöscht wird……

  2. Gut, der Kicker listet 9 Spieler mit einem Notenschnitt von 3,5 oder besser und die so stimmungsvollen Stadien in Köln, Mainz und Hamburg erleben demnächst vielleicht ganz neue Gastmannschaften – das mal an Fakten zu den themenfremden Einlassungen.

    Wünschen wir uns mal, dass dieser Thomas Fischer bald wieder geschäftsfähig ist und die Preise auf dem Transfermarkt in der Sommerpause einbrechen, damit "Mal Hüh – mal Hotte" mit den zur Verfügung stehenden Milliönchen den Kader sinnvoll ergänzen kann.  

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.