Dabrowskis Händchen ist gefragt

HANOVER, GERMANY - FEBRUARY 13: Cedric Teuchert of Hannover celebrates scoring his goal with Sebastian Stolze during the Second Bundesliga match between Hannover 96 and SV Darmstadt 98 at HDI-Arena on February 13, 2022 in Hanover, Germany. (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Mit einer klaren Leistungssteigerung erkämpften sich die Roten am Sonntag ein 2:2 gegen Aufstiegsaspirant Darmstadt 98. Mit etwas mehr Dusel (Eingreifen des VAR und ein folgerichtiger Elfmeter) hätte man die Punkte sogar daheim behalten können. Überschattet wurde die Partie von der Verletzung von Sebastian Ernst – der bestätigte Saisonausfall trifft Hannover 96 in Mark.

Christoph Dabrowski baute in seiner bisherigen Zeit an der Seitenlinie nur bedingt auf den Sommerneuzugang aus Fürth, dies sollte sich am vergangenen Wochenende ändern. Erstmals seit dem Heimspiel gegen Werder Bremen (19.12) sollte Ernst wieder in der Startelf auflaufen und neues Selbstbewusstsein ob seines erst einen Tores tanken. Die Aufwärmphase machte dem 26-jährigen bekanntlich einen Strich durch die Rechnung – und dieser Strich wird immer länger. Am Montag bestätigte sich das Befürchtete: Achillessehnenriss und somit das vorzeitige Saison-Aus. Für die Nummer 10 heißt es nun kämpfen und am Comeback schrauben, den geschlossenen Mannschaftsverbund hat er hinter sich.

Für Sebastian Ernst ist die Saison nach seinem Achillessehnenriss vorzeitig gelaufen – sein Ausfall fordert Dabrowskis Trainergeschick

Der Ausfall von Sebastian Ernst trifft die Roten ins Mark, denn das schwächelnde offensive Mittelfeld lähmte den Angriff. Die zwei Treffer gegen Darmstadt können die Tristesse von nur 18 Toren in 22 Spielen nicht verschönern. Durch die Hereinnahme des gebürtigen Niedersachsen erhoffte man sich neuen Elan, diesen wird es nun nicht geben. Vor dem schweren Auswärtsspiel beim FC St. Pauli muss Coach Dabrowski sein Trainergeschick unter Beweis stellen.

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Instagram

Was @danielstendel mit der zweiten Mannschaft von @hannover96 derzeit  leistet, ist phänomenal 🚀 Der 2:0-Erfolg gegen @sv_atlas_delmenhorst_ev war bereits der vierte Sieg in Serie, mit inzwischen 35 Zählern ist man der erste Verfolger vom Spitzenreiter @vfb_luebeck_1919. Top-Torjäger mit 10 Buden ist der degradiert @_franckevina 🔥🔥
Was @danielstendel mit der zweiten Mannschaft von @hannover96 derzeit  leistet, ist phänomenal 🚀 Der 2:0-Erfolg gegen @sv_atlas_delmenhorst_ev war bereits der vierte Sieg in Serie, mit inzwischen 35 Zählern ist man der erste Verfolger vom Spitzenreiter @vfb_luebeck_1919. Top-Torjäger mit 10 Buden ist der degradiert @_franckevina 🔥🔥
Was @danielstendel mit der zweiten Mannschaft von @hannover96 derzeit leistet, ist phänomenal 🚀 Der 2:0-Erfolg gegen @sv_atlas_delmenhorst_ev war bereits der vierte Sieg in Serie, mit inzwischen 35 Zählern ist man der erste Verfolger vom Spitzenreiter @vfb_luebeck_1919. Top-Torjäger mit 10 Buden ist der degradiert @_franckevina 🔥🔥
vor 2 Wochen
View on Instagram |
1/9
Julian Börner erhält von euch für seine Hinrunde eine 3+. Wie sieht es mit seinem Abwehr-Buddy @phil_neumann_ aus? 🔥⬇️
Julian Börner erhält von euch für seine Hinrunde eine 3+. Wie sieht es mit seinem Abwehr-Buddy @phil_neumann_ aus? 🔥⬇️
vor 3 Wochen
View on Instagram |
2/9
Gestern hat unser Kapitän das Teamrating für die Hinrunde eröffnet - @ronzieler erhält von euch eine glatte 1! Weiter geht's mit #31 Julian Börner ⬇️
Gestern hat unser Kapitän das Teamrating für die Hinrunde eröffnet - @ronzieler erhält von euch eine glatte 1! Weiter geht's mit #31 Julian Börner ⬇️
vor 3 Wochen
View on Instagram |
3/9
Wie habt ihr unsere Roten erlebt?
Nach einer erfolgreichen Hinrunde wollen wir von euch wissen, wie ihr die Jungs von Stefan Leitl bewertet. Den Anfang macht unser Kapitän @ronzieler, der Hannover 96 mit Sicherheit den ein oder anderen Punkt gerettet hat. Welche Note hat der Weltmeister von 2014 verdient?🔥
Wie habt ihr unsere Roten erlebt? Nach einer erfolgreichen Hinrunde wollen wir von euch wissen, wie ihr die Jungs von Stefan Leitl bewertet. Den Anfang macht unser Kapitän @ronzieler, der Hannover 96 mit Sicherheit den ein oder anderen Punkt gerettet hat. Welche Note hat der Weltmeister von 2014 verdient?🔥
vor 3 Wochen
View on Instagram |
4/9
Mit einem Unentschieden bei Holstein Kiel verabschieden sich unsere Roten in die (zu) lange Winterpause. Was für eine starke Hinrunde, unter Leitl hat sich eine echte Einheit entwickelt 🔥
Mit einem Unentschieden bei Holstein Kiel verabschieden sich unsere Roten in die (zu) lange Winterpause. Was für eine starke Hinrunde, unter Leitl hat sich eine echte Einheit entwickelt 🔥
vor 3 Wochen
View on Instagram |
5/9
Freitagabend, Flutlicht, letztes Spiel des Jahres. In wenigen Stunden treffen wir im hohen Norden auf die Störche aus Kiel, mit einem weiteren Sieg können wir uns in der Spitzengruppe etablieren 💪🔥
Freitagabend, Flutlicht, letztes Spiel des Jahres. In wenigen Stunden treffen wir im hohen Norden auf die Störche aus Kiel, mit einem weiteren Sieg können wir uns in der Spitzengruppe etablieren 💪🔥
vor 3 Wochen
View on Instagram |
6/9
Für immer unvergessen #1 ❤️
Für immer unvergessen #1 ❤️
vor 3 Wochen
View on Instagram |
7/9
Nach dem starken Pokalfight geht es zurück in den Ligaalltag. Um 13 Uhr treffen wir auf den Club aus Nürnberg. Die beiden Gründungsmitglieder der 2. Liga konnten jeweils 22 direkte Duelle für sich entscheiden, hinzu kommen 17 Remis.
Nach dem starken Pokalfight geht es zurück in den Ligaalltag. Um 13 Uhr treffen wir auf den Club aus Nürnberg. Die beiden Gründungsmitglieder der 2. Liga konnten jeweils 22 direkte Duelle für sich entscheiden, hinzu kommen 17 Remis.
vor 1 Monat
View on Instagram |
8/9
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
vor 2 Monaten
View on Instagram |
9/9

Am offensichtlichsten scheint die Alternative Sebastian Stolze, welcher Ernst bereits am vergangenen Sonntag ersetzt hat. Der gelernte Rechtsaußen sah beim Eigentor jedoch extrem unglücklich aus und konnte sich in der bisherigen Spielzeit nicht mit Ruhm bekleckern. In 18 Einsätzen brachte er keinen Scorerpunkt zustande. Man kann getrost sagen, dass sich die Verantwortlichen mehr vom Ex-Regensburger erwartet haben. Dies gilt im Übrigen auch für ihn selbst. Zu oft verliert er die Bälle im Aufbauspiel, angesichts der erwähnten fehlenden Torgefahr alles andere als eine gute Voraussetzung. Die intakte Defensive des aktuellen Tabellenführers macht die Aufgabe nicht leichter. Bei seinen bisherigen Einsätzen wirkte es so, als wenn Stolze dem hohen Druck nicht gewachsen wäre. Eine Tatsache, die eher für den Einsatz als Joker anstatt als Startelfspieler spricht.

In seinen bisherigen Einsätzen blieb Sebastian Stolze blass – kann er die erneute Chance nutzen?

Sofern man das 4-2-3-1 System aus dem Heimspiel beibehält, kann die Rückkehr von Linton Maina Abhilfe schaffen. Der 22-Jährige viel zuletzt kurzfristig aus, ihn plagte muskuläre Probleme im Oberschenkel. Einem Einsatz gegen Pauli dürfte jedoch nichts im Weg stehen. Der Flügelflitzer spiel eine gute Saison – mit vier Toren in 18 Spielen. Allerdings steht ihm (zu) häufig seine „junge wilde“ Art im Weg. Maina will häufig mit dem Kopf durch die Wand – vergebens. Wenn er diese Form der Eigensinnigkeit abstellt und die anderen Offensivkräfte häufiger in Szene setzt, entfacht sein Einsatz noch mehr Gefahr. Das Potential, die Geschwindigkeit und das nötige geschulte Auge hat er allemal.

Eine durchaus interessanter Ansatz wäre eine Umstellung des Spielsystems – mit Cedric Teuchert im offensiven Mittelfeld. Sein erste Tor im Dress von 96 hat dem Winterneuzugang Aufschwung verliehen, das komplette Feuer ist jedoch noch nicht entfacht. In der Sturmzentrale erhielt er bis dato zu wenig Anspiele, sodass er seine Qualitäten nicht entfalten konnte. Ein Einsatz im Mittelfeld könnte die Angewiesenheit auf andere beenden und „Cedi“ den notwendige Freiraum bieten. Das er sich am Ball in aussichtsreiche Positionen bringen kann, hat er schon oft genug bewiesen. In einer solchen Position könnte er sich dann mit Topscorer Sebastian Kerk abwechseln. Ein Wechselspiel zwischen den Flügeln und der offensiven Mittelfeldspitze könnte zugleich Löcher in der Hintermannschaft des Gegners reißen.

Trotz des Ausfalls von Sebastian Ernst hat Dabrowski die „Qual der Wahl“, auch eine Doppelspitze mit Hendrik Weydandt ist nicht komplett auszuschließen. Seit seinem starken Auftritt im Pokal gegen Gladbach zeigt seine Formkurve wieder nach oben, mit seiner Wuchtigkeit könnte man einen Überraschungseffekt landen. Das Taktik-Karussell an der Leine ist in vollem Gang. Egal wie, man sollte nur schnellstmöglich raus aus der prekären Tabellensituation. 

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.