Torwartwechsel bei Hannover 96 vorm Spiel gegen Mainz

Philipp Tschauner, Kapitän von Hannover 96, wählt brutal ehrliche Worte nach dem Spiel gegen Hoffenheim. Foto: Getty Images

In der Hinrunde war Philipp Tschauner die unumstrittene Nummer 1, auch wenn er sich einige Fehler leistete.

Dennoch war Tschauner stets überzeugend, manchmal sogar überragend im 1 zu 1. Auf der Linie und bei hohen Bällen war es zumeist sicher. Nur bei der Spieleröffnung, vor allem bei seinen Abstößen, ist Tschauner unterdurchschnittlich.

Das wichtigste jedoch an Tschauner ist seine Mentalität. Er ist eine Identifikationsfigur für die Mannschaft und für die Fans. Umso ärgerlicher ist es, dass der erfahrene Torhüter beim Heimspiel gegen Mainz 05 krankheitsbedingt ausfällt.

Stattdessen wird Michael Esser zwischen den Pfosten stehen. Der Ersatztorhüter kam vor der Saison von Darmstadt, konnte sich aber nicht als Nummer 1 durchsetzen. Er machte bisher zwei Spiele für Hannover 96 – beide Spiele verlor Hannover (im Pokal gegen Wolfsburg und 0:4 gegen Werder Bremen). Morgen macht Esser sein drittes Spiel. Hoffentlich können die Hannover-Fans ihren Ersatztorhüter dann zum ersten Mal jubeln sehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.