So ordnet 96-Coach Breitenreiter den Derbysieg ein

Hat derzeit gut lachen: 96-Trainer André Breitenreiter. Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images.

Hannover – André Breitenreiter ist der der erste 96-Coach seit 19 Jahren, der das Derby gewinnt. Seine Mannschaft überzeugt im Duell mit dem Nachbarn. In der Tabelle lässt man Braunschweig dadurch hinter sich.Nach dem Spiel stellt sich der Trainer den wartenden Journalisten. Darunter befindet sich auch 96Freunde.de-Chefredakteur Tobias Krause. Wir fassen das Gespräch für euch zusammen.

Herr Breitenreiter, Glückwunsch zum Derbysieg.

Vielen Dank.

Mit der Defensive gewinnt man Meisterschaften, oder?

Auch Spiele. Das haben wir gegen Braunschweig gesehen. Das war die Basis. Wir haben keine echte Torchance des Gegners zugelassen. Und wir haben auch bei eigenem Ballbesitz ein verbessertes Spiel gesehen. Was wir vorhatten, ist absolut aufgegangen. Wir haben Fußball gespielt. Das haben die Jungs echt gut gemacht.

Mussten Sie ihren Spielern die Wichtigkeit des Derbys erklären?

Jeder wusste, um was es in diesem Spiel geht. Das hat man schon beim Warmmachen gespürt. Mein Mannschaft wollte auf jeder Position der Gewinner sein. Und ich finde, das ist ihnen auch gelungen.

Marvin Bakalorz haben Sie überraschend als Zehner aufgeboten. Wie zufrieden waren Sie mit seinem Spiel?

Ich finde er hat das gut gemacht. Er hatte viel Zug und Dynamik in seinen Aktionen. Wir wollten die zweiten Bälle im Zentrum gewinnen und brauchten dafür die größtmögliche Mentalität. Allerdings möchte ich betonen, dass man keinen Spieler besonders herausheben kann. Von Nummer 1 bis 96 haben alle einen Riesenjob gemacht. Das gilt auch besonders für Waldi (Waldemar Anton, Anm. d. Red.), der sich seinen Einsatz in den letzten Wochen verdient hatte.

Was sagen Sie zu Niclas Füllkrug, der vor seinem Tor sensationell lange in der Luft stand?

Das kann er und dafür haben wir auch im Training besonderen Wert auf Standardsituationen gelegt. Eddie (Edgar Prib, Anm.d. Red.) hat aber auch überragende Standards geschossen.

Die Außenverteidiger standen oftmals in der Kritik. Im Derby konnten beide überzeugen. Sehen Sie das auch so?

Ja. Sie waren zweikampfstark und bissig. Sie genießen unser Vertrauen und können mit diesem Vertrauen auch befreit aufspielen. Angst vor Fehlern brauchen sie nicht haben.

War es heute ein Schlüsselspiel?

Wir konnten durch den Sieg vorbeiziehen und einen direkten Aufstiegsplatz einnehmen. Ich halte aber den Ball flach, wenn es sehr gut läuft. Und nehme dafür den Ball auch nicht hoch, wenn es nur 0:0 in Würzburg endet. Wir brauchen die ruhe und Gelassenheit für jedes Spiel. Es wird noch ein langer Weg. Wir brauchen schon am Samstag in Aue wieder die höchstmögliche Konzentration.

Sie haben noch überhaupt kein Gegentor als 96-Trainer hinnehmen müssen. Kann diese Serie sogar bis Saisonende halten?

Ich denke, da hätten wir alle nichts dagegen. Es wird aber sicher auch die Situation kommen, wo der Gegner eine gute Torchance erhält. Es kommt dennoch darauf auf, gut zu verteidigen. Denn wir haben die fußballerische Klasse, aus einem Ballgewinn auch zum Torerfolg kommen zu können.

Sie sind jetzt erst ein paar Wochen hier und konnten schon das Derby gewinnen. War das auch für Sie eine besondere Situation?

Natürlich. Es ist ein ganz besonderer Moment, nach 19 Jahren wieder ein Derby zu gewinnen. Die Atmosphäre auf den Tribünen war wirklich sensationell. Angefangen von der Choreografie vor Anpfiff und der anschließenden Emotionalität der Fans. Diese Emotionalität hatten die Spieler auch. Ich bin von den Fans nach Abpfiff aber weggeblieben, weil die Jungs auf dem Platz den Job erledigt haben. Ihnen gebührt das Lob.

Dürfen die Jungs den Derbysieg ein wenig feiern?

Ich mache Augen und Ohren zu. Dienstag geht es dann mit vollster Konzentration in die Vorbereitung auf Aue. 

Der Derbysieger-Hoodie, zu bestellen unter: teespring.com/DERBYSIEGER96

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.