Slomka erhält den nötigen Schwung – Teuchert vor Wechsel zu Hannover 96

Setzte sich bei der Fortuna nicht durch: Marvin Ducksch (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Lange Zeit passierte in Sachen Transfers nichts, doch seit dem ersten Mal Drücken (des roten Knopfes) läuft es bei Hannover 96. Am gestrigen Freitag konnte man mit Marvin Duksch den vierten Spieler verpflichten – und dieser bringt den nötigen Schwung für die Offensive mit. Heute dürfte ein weiterer Akteur seine Unterschrift setzen…

 

Marvin Duksch ist ein Roter! Hannover 96 verpflichtete den Stürmer von Fortuna Düsseldorf, die Ablösesumme dürfte bei knapp 1,7 Millionen Euro liegen. Der 25-Jährige kam in der letzten Saison zu selten zum Zug, in 16 Einsätzen gelangen ihm ein Treffer und eine Vorlage. Auch wenn es in der Spielzeit 2018/19 nicht so lief, seine Statistik von den Jahren zuvor ist extrem stark. Duksch kennt die zweite Liga sehr gut, denn in den Spielzeiten 16/17 und 17/18 war er im zweiten Oberhaus aktiv (mit Kiel und Pauli). Unvergessen ist natürlich die Zeit bei Holstein Kiel. In 33 Ligaspielen schoss er 18 Treffer und konnte 11 Tore vorbereiten – völlig verdient wurde er am Ende Torschützenkönig.

Diese Torgefahr darf er bei 96 gerne wieder unter Beweis stellen, auch Coach Slomka ist von seinen Qualitäten überzeugt.

Mit Marvin bekommen wir einen Stürmer mit viel individueller Klasse, der Spiele entscheiden kann. Genau so einen Typen haben wir gesucht, und ich freue mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat. Für eine erfolgreiche Saison brauchen wir Siege und Tore, und jetzt haben wir einen weiteren besonderen Spieler, der uns helfen wird, sie zu erzielen.

Der Coach ist begeister vom Neuzugang – „er kann die Dinger entscheiden“

Weiterer Pluspunkt ist die Robustheit des gebürtigen Dortmunders. Er ist sehr Zweikampfstark und weiß seinen Körper(vorteil) geschickt einzusetzen. Dank seiner Größe (1,88) ist er der perfekte Abnehmer für Flanken. Zusammen mit Hendrik Weydandt, welcher ähnliche Eigenschaften mitbringt, hat man somit ein physisch sehr präsentes, ein laufstarkes und ein Abschlussstarkes Sturmduo.

Duksch, der einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat, freut sich auf seine Zeit bei 96.

Wenn man in den vergangenen Tagen ein bisschen verfolgt hat, was rund um Hannover 96 so passiert, dann muss man ganz klar sagen: Hier bewegt sich was. Das hat mir umso mehr das Gefühl gegeben, dass der Schritt nach Hannover genau richtig ist. Ich freue mich sehr auf die Mannschaft, den Trainer, die Fans und auf die Herausforderung, die wir vor uns haben.

 

Cedric Teuchert im Anflug…

Doch damit noch nicht genug, mit Cedric Teuchert ist eine weitere Offensivkraft im Anflug. Der 22-Jährige hat gestern bereits den Medizincheck bei den Roten absolviert und von allen Seiten heißt es, „man sei in guten Gesprächen“. Der Deal wird höchstwahrscheinlich heute über die Bühne gehen, fix ist er aber noch nicht. Teuchert steht aktuell noch bei Schalke 04 unter Vertrag, erhält hier aber zu wenig Spielpraxis. In der letzten Saison stand er nur fünfmal auf dem Platz, ein Treffer gelang ihm dabei nicht. Im Raum steht ein Leihgeschäft inklusive Kaufoption.

Der U21-Nationalspieler verpasste nur ganz knapp die Teilnahme an der EM-Endrunde, Trainer Stefan Kuntz weiß sein Potenzial also zu schätzen. Dieses hat er beim 1. FC Nürnberg unter Beweis gestellt. In insgesamt 40 Zweitligaeinsätzen (15/1 – 17/18) gelangen ihm 11 Tore und sechs Vorlagen. Mit dem Coburger würde man ein weiteres Talent verpflichten, welches noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist. Sein Marktwert liegt derzeit bei 1,5 Millionen Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.