Kommt Christian Schulz zurück nach Hannover?

Es sieht alles danach aus, dass der langjährige Verteidiger und Ex-Kapitän Christian Schulz wider Erwarten nach Hannover zurückkommen wird.

Zurzeit spielt der hannoversche Publikumsliebling bei Sturm Graz und überzeugte sofort:

Er wurde von Trainer Franco Foda zum Kapitän bestimmt.

+++ during the Bundesliga match between 1. FC Koeln and Hannover 96 at RheinEnergieStadion on October 18, 2015 in Cologne, Germany.
Christian Schulz (links) und Ron-Robert Zieler waren Garanten für den langjährigen Erfolg von Hannover 96. Schulz wurde eiskalt abserviert. Jetzt die Kehrtwende. Getty

Sein Abschied in Hannover war ein kleiner Skandal und ein Musterbeispiel dafür, wie ein Vereinsmanager nicht handeln sollte:

In einem nicht mal 3 Minuten dauernden Gespräch teilten Martin Bader und Daniel Stendel ihm in der Kabine mit, dass Hannover 96 nicht mehr mit Schulz plant.

Schulz sollen daraufhin die Tränen gekommen sein, so sehr hat er sich mit dem Verein identifiziert, heißt es im Umfeld des Vereins.

Jetzt die Kehrtwende:







Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Nach einem „Rache-Interview“ in BILD, in dem der gedemütigte Schulz kräftig gegen Martin Bader austeilte, waren die Fronten hoffnungslos verhärtet.

Es sah danach aus, als ob Schulz nie mehr zu Hannover 96 zurückkehren würde, auch nach seiner Karriere nicht.

Viele Fans bedauerten es sehr, dass Schulz – anders als etwa U17-Trainer Steven Cherundolo, U19-Trainer Christoph Dabrowski oder der jetzige Profi-Trainer Daniel Stendel – nicht mehr für Hannover tätig sein würde:



Wie die Website liga-zwei.de berichtet, haben sich Kind und Bader jetzt bei Schulz entschuldigt und sich mit dem ehemaligen Kapitän ausgesöhnt.

Schulz sagte im Interview mit liga-zwei.de: „Kind und Bader sagten mir, dass der Ablauf der Gespräche von Vereinsseite nicht glücklich war.“

„Wenn ich in anderthalb Jahren zurück komme möchte, gibt es laut ihnen eine Möglichkeit, eine Aufgabe im Verein zu übernehmen.“

Christian Schulz freute sich darüber: „Ich muss mir natürlich Gedanken machen, was nach der aktiven Karriere passiert und kann mir das durch die lange Zeit in Hannover durchaus vorstellen.“ Das würde auch familiär gut passen: Seine Frau wohnt mitsamt Nachwuchs in Isernhagen.

Sein neuer Verein Sturm Graz ist nach dem 1:0 gegen Red Bull Salzburg Tabellenführer. Für Hannovers aktuelle Entwicklung hat er viel Lob über:

Auf die Frage, was wahrscheinlicher ist – Hannover spielt nächste Saison Bundesliga oder Sturm Graz spielt international – antwortete er lachend: „Ich denke, dass beides im Bereich des Möglichen liegt, wenn beide Mannschaften ihr Potential abrufen.“

Das volle Interview auf liga-zwei.de/hannover-96-interview-mit-ex-kapitaen-christian-schulz

Hier gibt es mehr Hintergründe zum rüden Verhalten von Bader gegenüber Schulz: Nach der Trennungs-Blamage: Bader lädt Christian Schulz ein

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.