Schock: Füllkrug fällt verletzt bis Saisonende aus

Niclas Füllkrug fällt bis Saisonende aus (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Diese Nachricht schockt alle Fans von Hannover 96: Niclas Füllkrug fällt monatelang aus und wird diese Saison wohl kein Spiel mehr für 96 bestreiten.

Am Dienstag nach dem Abschlusstraining vor dem Auswärtsspiel beim SC Freiburg hatte Niclas Füllkrug Flüssigkeit im Knie. Am Abend stellte sich heraus, dass ein Einsatz im Duell mit dem Sportclub am Mittwoch unmöglich sein würde. Nun fanden Untersuchungen am Donnerstag statt, wie der Verein heute mitteilte. Füllkrug wird für mehrere Monate ausfallen. Es ist unwahrscheinlich, dass er in dieser Saison noch ein Spiel für Hannover 96 absolvieren wird. Der Verein fügt hinzu, dass eine endgültige Diagnose noch aussteht.

Der Sportdirektor von Hannover 96 Horst Heldt zeigte sich bedrückt. „Diese Verletzung trifft uns schwer – es war ein riesiger Schock für uns alle“, wird Heldt auf der Vereins-Homepage zitiert. „Durch ‚Fülles‘ Ausfall wird uns einer unserer Führungsspieler für sehr lange Zeit fehlen. Am schlimmsten ist es für den Spieler selbst, der 96 lebt und nun nicht mehr aktiv dabei helfen kann, dass wir unser großes Ziel, den Klassenerhalt, erreichen. Er weiß, dass wir alle für ihn da sind.“

„Der Junge ist am Boden zerstört“, sagte Trainer Andre Breitenreiter, der trotz des Ausfalls wohl an seiner angedrohten Urlaubssperre über Weihnachten festhalten will. „Es gilt das, was ich gesagt habe. Alles andere sehen wir nach dem Spiel“, sagte der 45-Jährige, der zuletzt vier Punkte aus den letzten zwei Spielen des Jahres gefordert hatte, damit das Team über die Feiertage ein bisschen entspannen und eine besinnliche Zeit mit der Familie verbringen darf.

Nach Ihlas Bebou, der nach einem Länderspiel mit einer schweren Verletzung zurückkam, fällt mit Niclas Füllkrug nun auch der zweite wichtige Leistungsträger und Führungsspieler bei Hannover 96 aus. Die Mission Klassenerhalt dürfte sich nun umso schwieriger gestalten. Durch den Abgänge von Harnik und Klaus im Sommer und die Verletzungen von Füllkrug und von Bebou liegen nun viele Hoffnungen – so kurios es klingen mag – auf Hendrik Weydandt, der vor kurzem noch in der Regionalliga spielte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.