Neuer Lebensabschnitt nach intensiven Jahren: Schwegler verlässt 96 mit emotionaler Botschaft

Schwegler geht nach Australien

Pirmin Schwegler verlässt Hannover 96 zu einem ungewöhnlichen Verein – und bedankt sich bei den Fans mit einer Videobotschaft. 

Schwegler geht nach Australien zu den Western Sydney Wanderers. Der Schweizer, der zwei Jahre für Hannover 96 spielte, erfülle sich damit „einen Lebenstraum“, erklärte Schwegler seine Entscheidung. „Man weiß nie, ob sich so eine Chance nochmal ergeben wird im Leben.“

„Ich möchte mich bei euch persönlich bedanken, es war eine schöne Zeit, zwei intensive Jahre“, sagte Schwegler im Video. Der aktuelle Vertrag des Schweizers galt nur für die erste Bundesliga. Nach einem ersten überzeugenden Jahr bei Hannover 96 konnte Schwegler nicht mehr an seine Leistungen im zweiten Jahr anknüpfen. Unter Breitenreiter war er Vize-Kapitän, dieses Amt wurde ihm von Thomas Doll entzogen.

Natürlich hätte er Hannover gerne als Erstligisten verlassen, sagte Schwegler. Die Zeit behalte er trotzdem in schöner Erinnerung. „Ich habe mich immer willkommen geheißen gefühlt.“ Zudem zeigte er sich optimistisch für Hannover 96. „Der Verein kommt wieder auf die Beine.“

Schwegler selbst blickt bisher auf ein ereignisreiches Leben zurück. Als Kind erkrankte er an Leukämie, besiegte den Krebs und wurde schließlich Profisportler. Nun ergibt sich für ihn die Chance, den australischen Kontinent zu erkunden.

Wir wünschen ihm viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.