Neuer Kapitän von Hannover 96: Weil Breitenreiter Tschauner nicht will, bleibt nur eine logische Alternative

Lars Stindl war von 2014 bis 2015 Kapitän von Hannover 96. All seine Vorgänger wie Steven Cherundolo oder Altin Lala sind heute nicht mehr als Fußballer aktiv. Foto: Getty Images

Hannover – Trainer Andre Breitenreiter sucht für die kommende Spielzeit einen neuen Mannschaftskapitän.

Andre Breitenreiter vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 sucht für die Saison 2018/19 einen neuen Mannschaftskapitän. Der bisherige Spielführer Edgar Prib steht nach seinem zweiten Kreuzbandriss dafür nicht mehr zur Verfügung.

„Wir lassen uns mit der Entscheidung aber Zeit. Ich favorisiere einen Feldspieler“, sagte der Coach der Niedersachsen im 96-Trainingslager in St. Peter-Ording. Damit scheidet Torhüter Philipp Tschauer, der Prib in der vergangenen Saison ersetzte, als Neubesetzung aus.

Favorit ist Pirmin Schwegler. Der 31-jährige Mittelfeldspieler hatte vergangene Saison seinen Stammplatz als einziger Mittelfeldspieler sicher, wenn er fit war (29 Liga-Einsätze). Schwegler hat in seinem Privatleben einen Schicksalsschlag erfolgreich durchgestanden: Als Kleinkind bekam er die Diagnose Leukämie und musste mehrere Chemotherapien über sich ergehen lassen.

Neben Schwegler werden auch Waldemar Anton und Niclas Füllkrug mehr Verantwortung im 96-Team bekommen. Füllkrug machte jedoch in einem Interview bereits deutlich, dass er gar nicht die Kapitänsbinde tragen möchte. Waldemar Anton (Jahrgang 1996) ist mit seinen 21 Jahren noch etwas zu jung für das Kapitänsamt. Oliver Sorg, der in der Mannschaft Respekt genießt und letztes Jahr auch Mitglied des Mannschaftsrates war, kommt für das Kapitänsamt aus sportlichen Gründen eher nicht in Frage: Er wird sich nächste Saison einen harten Konkurrenzkampf um den Platz auf der rechten Abwehrseite mit Julian Korb liefern, Ausgang ungewiss.

Nach dem Abgang von Sané und Harnik bleibt per Ausschlussverfahren (Tschauner kein Feldspieler, Anton zu jung, Füllkrug will nicht, Sorg ohne Stammplatz) nur Pirmin Schwegler übrig.

Schwegler würde sich damit in eine prominent besetzte Liste von 96-Kapitänen einreihen:

Edgar Prib, Manuel Schmiedebach, Christian Schulz, Lars Stindl, Steven Cherundolo, Robert Enke, Altin Lala, Jörg Sievers und Carsten Linke heißen seine Vorgänger seit dem Jahr 2000.

Zwei Ex-Kapitäne unter sich: Steve Cherundolo (2010-2014) und Altin Lala (2003-2007) waren langjährige Kapitäne von Hannover 96. Foto: Getty Images

1 Kommentar

  1. Im aktuellen 96 – Kader sollte sich unter den Stammspielern doch eine altgediente Personalie finden lassen, welcher diese verantwortliche Amt gerne übernehmen möchte- Der Trainer " Andre Breiten-reiter " hat sicher den besten Kandidaten bereits im Visier. Nun muss er nur noch das Präsidium des Vereins davon überzeugen. Ich wünsche ihm dazu viel Glück.  

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.