Gänsehaut, Tränen, Party: „Dieser Moment war unfassbar schön und mehr wert als jede Deutsche Meisterschaft“

Das Auswärtsspiel in Bochum war kein normales Endspiel. Es ging um viel mehr als um den Klassenerhalt.

An welche Spiele werden sich Fußballfans von Hannover 96 auch noch in zwanzig Jahren erinnern? Ich bin mir sicher, dass der 3:0-Auswärtssieg im Mai 2010 gegen den VfL Bochum dazu gehören wird.

Bereits Monate vor dem Spiel hatten sich Fans von Hannover 96 Karten für das Spiel in Bochum organisiert. Es war das letzte Spiel einer tieftraurigen Saison. Nach dem 10. November 2009, als Nationaltorwart Robert Enke Selbstmord beging, hatte sich die Welt für uns Hannover 96-Fans verändert. Dieses einschneidende Erlebnis, einen Ausnahmesportler, ein Idol, einen Mitmenschen verloren zu haben, hatte Spuren hinterlassen. Bei den Fans, den Spielern, bei den Hannoveranern.

Die Spieler um Arnold Bruggink, Hanno Balitsch, Jiri Stajner, Steven Cherundolo, Altin Lala und Florian Fromlowitz hatten ihre Trauer nicht bewältigt. Nach Robert Enkes Selbstmord stolperten sie im Winter von Niederlage zu Niederlage. Sinnbildlich dafür war das 3:5 gegen Mönchengladbach, als Hannover 96 drei Eigentore erzielte.

„Mehr wert als jede Deutsche Meisterschaft“

Man muss diesen katastrophalen Saisonverlauf kennen, um nachvollziehen zu können, was für Emotionen beim 3:0-Auswärtssieg gegen Bochum freigesetzt wurden. Es war mehr als „nur“ ein Endspiel um den Abstieg.

Der 96-Fan Christian fasst es mit diesen Worten zusammen:

„Ich habe wie alle anderen miterlebt, wie wir unsere Nummer 1 verloren haben.

Ich habe nie aufgegeben zu glauben, dass wir in dieser schrecklichen Saison der 1. Liga erhalten bleiben. Ich stand in Bochum wie 10.000 andere und hatte erneut Tränen in den Augen.

Weil dieser Moment unfassbar schön war und mehr wert als jede Deutsche Meisterschaft.“

Mehr als 10.000 Fans hatten sich Tickets für das Spiel in Bochum organisiert. Sie hatten bereits Monate vor dem Spiel Karten erworben. Nicht nur für den normalen Auswärtsblock, sondern auch für angrenzenden Blöcke – dort, wo normalerweise die Bochumer Heimfans sitzen. So kam es, dass ein weiter Teil des Bochumer Runds in Rot statt in Blau-Weiß erstrahlte.

Mike Hanke jubelt mit seinen Mitspielern über das Tor zum 2:0.

Gänsehaut nach Abpfiff

Das Spiel war bereits in der ersten Halbzeit entschieden. Kapitän Arnold Bruggink erzielte mit einem Volleyschuss nach Vorarbeit von Hanno Balitsch die frühe Führung. Mike Hanke traf mit einem Schlenzer zum 2:0. Sergio Pinto besorgte nach vor der Halbzeit das 3:0, nachdem Manuel Schmiedebach einen schnellen Konter eingeleitet hatte. Bereits nach 45 Minuten war das Spiel entschieden.

Die Aufstellung: Fromlowitz – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Schulz – Schmiedebach, da Silva Pinto (85. Rausch) – Ya Konan, Bruggink (78. Stajner), Balitsch – Hanke (72. Chahed)

In der Halbzeit lief passenderweise „Gimme Hope Jo’Anna“ von Eddy Grant, die mitgereisten 96-Fans waren in Feierlaune. Nach dem Abpfiff: Gänsehaut. Ausgelassene Freude verband sich mit der aufgestauten Trauer zu einer einzigartigen Gefühlsmischung. Florian Fromlowitz weinte ungehemmt auf dem Spielfeld, die Spieler hielten gemeinsam ein Plakat in Erinnerung an ihren verstorbenen Mitspieler hoch, die Fans sangen minutenlang „Robert Enke, du bist der beste Mann“.

Jubelszenen gibt es ja oft im Fußball. Doch diese Emotionen waren viel tiefer empfunden als ein normaler Siegesjubel. Es war eine ehrlich empfundene Freude, die auch dafür sorgte, dass die Trauer, die die Spieler und Fans lange nicht richtig verarbeitet hatten, endlich abgeschüttelt wurde.

Nach dem Auswärtsspiel in Bochum verkündeten viele wichtige 96-Spieler ihren Abschied. Hanno Balitsch, Jiri Stajner, Jan Rosenthal und Arnold Bruggink verließen Hannover 96.

Ich bin mir sicher, dass auch sie das Spiel in Bochum bis heute nicht vergessen haben.

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.