Hannover 96: Gespräche mit HSV-Stürmer Wood werden intensiviert

Bobby Wood steht bei Hannover 96 auf der Wunschliste (Photo by FIRO/FIRO/SID/)

Hannover – Klubchef Martin Kind vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 hat das Interesse an Stürmer Bobby Wood von Absteiger Hamburger SV bestätigt.

96-Geschäftsführer Martin Kind hat bestätigt, dass die Niedersachsen Interesse an einer Verpflichtung des Hamburger Spielers Bobby Wood haben. „Wood ist ein Thema“, sagte der 74-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Er ist aus dem Urlaub zurück, und jetzt werden die Gespräche intensiviert“, schilderte Kind den weiteren Ablauf.

Bobby Wood war 2016 von Union Berlin nach Hamburg gewechselt und erzielte für den HSV in 57 Pflichtspielen zwölf Tore. In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kam der 25-Jährige, der noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, allerdings nur auf zwei Treffer. Bei den Fans des Hamburger SV ist Bobby Wood umstritten. HSV-Investor Kühne gilt jedoch als großer Fans des US-Amerikaners, der in Honolulu auf Hawaii geboren wurde.

Wegen seiner Länderspiel-Einsätze mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft hat Bobby Wood noch bis zum 2. Juli Urlaub vom HSV bekommen.

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Bobby Wood spielte zu Jugendzeiten für mehrere Nachwuchsmannschaften von 1860 München und schließlich für die Profimannschaft der Löwen. Im Jahr 2015 sammelte er Spielerfahrung bei Erzgebirge Aue und wechselte schließlich zu Union Berlin. Von dem Hauptstadtklub kam Bobby Wood schließlich im Jahr 2016 für eine Ablösesumme von vier Millionen Euro zum Hamburger SV. Woods Marktwert betrug damals lediglich 1,50 Millionen Euro.

Weil Woods vergangene Saison mit zwei Saisontoren nur mäßig war, er jedoch ein überdurchschnittlich hohes Gehalt von rund drei Millionen Euro bezieht, will der Hamburger SV den Spieler gerne abgeben. Im Gespräch ist eine Leihe zu Hannover 96 mit anschließender Kaufoption für die Niedersachsen.

Der wendige Wood kann sowohl im offensiven Mittelfeld als auch auf der Stürmeraußenbahn eingesetzt werden, am wohlsten fühlt er sich jedoch als Mittelstürmer. Falls Niclas Füllkrug den Verein verlassen sollte, hat Hannover 96 hier dringenden Verpflichtungsbedarf. Jedoch ist der 1,80 Meter große Wood eher ein anderer Spielertyp als Füllkrug: Er ist weniger kopfballstark, dafür jedoch ein fleißiger, dribbelstarker Läufer.

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.