Das letzte Spiel des Jahres

Hannover und Regensburg trennen sich 0:0 (Photo by FIRO/FIRO/SID/)

Mit den 96Freunde.de-Autoren Henrik Zinn und Maximilian Wilsmann spricht Christian im Podcast über die Nullnummer in Regensburg, aktuelle Transferüberlegungen bei 96 und den Jahresabschluss im DFB-Pokal.

Ein dichter Nebel lag über dem Jahnstadion in Regensburg, und besonders gut konnte zeitweise niemand erkennen, was auf dem Platz so gespielt wurde. Doch nach dem Spiel waren sich viele 96-Fans sicher: Vielleicht besser so. Denn die Mannschaft der Roten erinnerte sich an das oberste aller hannoverschen Gebote – nach jedem Fortschritt folgt ein Rückschlag – und spielte auch dementsprechend. Zumindest die Attribute Kampfgeist und Mentalität bescheinigte Kenan Kocak seiner Mannschaft nach dem Spiel. Er war als einer der wenigen zufrieden mit der Leistung.

Aktuell wird auch an der Leine die Gerüchteküche wieder etwas heißer, kurz vor Beginn der Winter-Transferperiode stehen erneut die Namen Serdar Dursun und Vedad Ibisevic im Raum. Neu auf der spekulativen Liste der Sportmedien ist der Name Konstantin Rausch. Dieser hält sich nach Ende seines Arbeitsverhältnisses mit Dinamo Moskau derzeit in seiner alten Heimat Hannover auf.

Jetzt reinhören: Der neue 96Freunde-Podcast!

Und dann kommt das letzte Spiel des Jahres: Am Mittwoch um 20.45 Uhr trifft Hannover 96 in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Werder Bremen. Die Bremer müssen verletzungsbedingt auf weite Teile ihrer Offensive verzichten, bei 96 steht Linksverteidiger Niklas Hult auf der Kippe. An der Weser ist es von der Tabelle her ähnlich wie an der Leine. Graues Bundesliga-Mittelfeld trifft auf graues Zweitliga-Mittelfeld. Folgt daraus, dass auch ein graues Spiel wird? Was macht Hoffnung auf eine Überraschung und den Einzug in die dritte Runde? Das und mehr besprechen wir in Folge 60 von „96Freunde – der Hannover-Podcast“.

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.