Breitenreiter vor Vertragsverlängerung bei Hannover 96

Breitenreiter soll in Hannover bis 2020 verlängert haben (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Hannover – Trainer Andre Breitenreiter steht unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung bei Hannover 96.

Trainer Andre Breitenreiter steht vor einer Vertragsverlängerung bei Fußball-Bundesligist Hannover 96. Der 44-Jährige einigte sich mit den Niedersachsen nach Informationen des „kicker“ auf eine Zusammenarbeit bis 2020.

Breitenreiter betonte zuletzt öffentlich, dass man gute Gespräche geführt habe, aber noch nicht zu einem Abschluss gekommen sei. Der Sportdirektor von Hannover 96, Horst Heldt, wollte öffentlich bisher nicht konkret Stellung beziehen und hielt sich auch zu Details wie einer Ausstiegsklausel bedeckt.

Der aktuelle Vertrag von Breitenreiter, der Hannover 96 in der vergangenen Saison zum sicheren Klassenerhalt führte und ein Jahr zuvor mit dem Klub aufgestiegen war, läuft im kommenden Sommer aus. Dank seiner erfolgreichen Arbeit war Breitenreiter gerüchteweise auch immer mal wieder bei anderen Klubs ein Thema, zum Beispiel kurz vor Saisonende bei Eintracht Frankfurt.

Breitenreiter trainiert die Roten seit März 2017. Er war bereits als Spieler für Hannover 96 tätig und gewann zu Beginn seiner Profizeit den DFB-Pokal 1992. Breitenreiter ist in Langenhagen geboren und in Hannover aufgewachsen. Er gilt als nahbarer und bodenständiger Trainer, der viel Wert auf eine gesunde Balance zwischen Disziplin und Spaß legt.

Für Hannover erzielte er in 72 Spielen 10 Tore. Später spielte er unter anderem beim Hamburger SV (72 Spiele, 12 Tore) und beim VfL Wolfsburg. Auch beim SC Langenhagen stand er 2002 unter Vertrag. Beim TSV Havelse ließ Andre Breitenreiter 2010 seine Karriere als Spieler ausklingen.

Als Trainer war er von 2011 bis 2013 beim TSV Havelse engagiert, bevor er zu Paderborn und Schalke wechselte.

Hannover 96 startet am 25. August mit einem Auswärtsspiel bei Werder Bremen in die neue Spielzeit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.