Bericht: FC Everton soll 22 Millionen Ablöse für Niclas Füllkrug von Hannover 96 geboten haben

Niclas Füllkrug ist mit 14 Toren Hannovers Toptorschütze. Foto: Getty Images
Der Gewinn wird zu 100% der Robert-Enke-Stiftung gespendet. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke

Konkurrenz für Borussia Mönchengladbach im Poker um Niclas Füllkrug? Laut dem Exklusivbericht einer englischen Fußball-Seite hat ein angeblicher Vertreter des FC Everton eine Ablöse von 22 Millionen Euro ins Spiel gebracht.

Laut dem englischen Fußballportal getfootballnewsgermany.com ist ein Vertreter des FC Everton mit Hannover 96 in Kontakt getreten. Dabei soll er in einem ersten Gespräch mit Hannovers sportlichem Leiter Gerald Zuber eine Ablöse von 22 Millionen Euro für den 96-Stürmer Niclas Füllkrug genannt haben.

Hannover 96 habe laut der Meldung dieses Gebot abgelehnt und eine höhere Summe gefordert. Gleichzeitig habe sich Hannover 96 erkundigt, ob der namentlich nicht genannte Vertreter des FC Everton überhaupt die Befugnis habe, im Namen des FC Everton solch ein offizielles Gebot abzugeben (Originalzitat: Hannover „have sought confirmation as to whether the intermediary has the capacity to make an official offer on Everton’s behalf“).

Ob der FC Everton also tatsächlich bereit ist, 22 Millionen Euro für Füllkrug als Ablöse zu zahlen, ist noch nicht bestätigt. Dazu kommt, dass Niclas Füllkrug selbst offenbar eher nicht an einem Wechsel nach England interessiert ist. Die „Neue Presse“ ordnete das Angebot als unseriöse Ente ein. Everton soll das Angebot gar nicht bekannt gewesen sein.

In den vergangenen Tagen hatte Borussia Mönchengladbach insgesamt drei Gebote für Füllkrug abgegeben: Erst 11 Millionen, dann 13 Millionen, jetzt am Wochenende 15 Millionen Euro. Martin Kind betonte immer wieder, dass er Füllkrug – auch wegen seines Status als Identifikationsfigur – nur ungern abgeben wolle. Zudem sei laut Kind nicht garantiert, dass man für die Millionenablöse einen sportlich gleichwertigen Ersatz finde. André Breitenreiter äußerte sich, dass er mit einem Füllkrug-Wechsel absolut nicht einverstanden wäre. Sportdirektor Horst Heldt hingegen scheint nicht abgeneigt, Füllkrug für einen zweistelligen Millionenbetrag abzugeben.

Mit der angeblichen Offerte vom FC Everton spitzt sich der Füllkrug-Poker jedenfalls weiter zu. Ausgang: Ungewiss. Nicht auszuschließen, dass auf dem überhitzten Markt noch höhere Summen für Füllkrug aufgerufen werden.

Quelle: http://www.getfootballnewsgermany.com/2018/exclusive-intermediary-opens-talks-on-behalf-of-everton-with-hannover-96-for-niclas-fullkrug/

Limitierte Auflage. Nur wenige Tage erhältlich. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.