Uffe Bech, Felix Klaus, Kenan Karaman – und Cherundolo, Elez, Radlinger, Bähre: Alle Transferentscheidungen im Überblick

Bech, Radlinger, Bähre ausgeliehen. Klaus geht zum Saisonende.

Der offene Brief ist an den Vorstand von Hannover 96 und an Horst Heldt gerichtet. Foto: Getty Images

Die Transferperiode ist vorüber. Uffe Bech, Felix Klaus und Kenan Karaman standen dabei besonders im Fokus. Auch bei 96-Legende Steve Cherundolo, Nachwuchsspieler Mike Steven Bähre und Ersatztorhüter Samuel Sahin-Radlinger gibt’s Neuigkeiten. Einziger Neuzugang: Josip Elez.

Uffe Bech:

Der dänische Flügelflitzer wird in der Rückrunde für den Zweitligisten Greuther Fürth auflaufen. Fürth kämpft als Tabellenvorletzter gegen den Abstieg aus der zweiten Bundesliga und kann Unterstützung gut gebrauchen. Bech ist nach langer Verletzung und schonendem Aufbautraining wieder fit. Greuther Fürth erhält für Uffe Bech eine Kaufoption.

Josip Elez:

Der Innenverteidiger wechselt zunächst auf Leihbasis vom kroatischen Meister HNK Rijeka zu Hannover 96. Für den Sommer sicherten sich die Niedersachsen zudem eine Kaufoption. Elez ist 23 Jahre alt und gab beim 0:1 gegen Wolfsburg sein Bundesligadebüt.

Felix Klaus:

Vollkommen unerwartet gab Klaus bekannt, dass er ab dem Sommer für den VfL Wolfsburg spielen wird. Dort erhält er einen Vierjahresvertrag. Klaus, der noch einen Vertrag bis 2019 bei Hannover 96 hat, kann vorzeitig wechseln, weil Ex-96-Manager Dirk Dufner einst eine Ausstiegsklausel in den Vertrag des Ex-Freiburgers eingebaut hatte. 96 erhält im Sommer nur 3 Millionen Euro von Wolfsburg. Das entspricht der Summe, die 96 einst als Ablöse für Klaus bezahlen musste. Pikant: Dufner, der nun für die Spielerberatung „arena11 sports group“ tätig ist, hat den Wolfsburg-Deal für Klaus eingefädelt. Auch Ihlas Bebou sowie Prib und Ostrzolek werden von der „arena11 sports group“ beraten.

Steve Cherundolo:

Die 96-Legende macht einen Karrieresprung (was man von Felix Klaus nicht behaupten kann). Bisher U17-Coach in Hannover, geht Cherundolo nun als Co-Trainer von Tayfun Korkut zu Stuttgart. Als Profispieler war er nur für einen einzigen Verein aktiv: Für Hannover 96. Er war einer der Aufstiegshelden 2002, erlebte Robert Enkes Tod 2009, spielte 2011/12 in der Europa League und war bis zu seinem Karriereende 2014 Kapitän von Hannover 96.

Mike Steven Bähre:

96 hat den auslaufenden Vertrag seines Mittelfeldspielers Mike Steven Bähre um ein Jahr bis Sommer 2019 verlängert. Gleichzeitig gab Hannover bekannt, dass der 22-Jährige bis Saisonende an den Drittligisten SV Meppen ausgeliehen wird, um sich weiterzuentwickeln.

Kenan Karaman:

Laut Neue Presse soll Hannover 96 ein Angebot über 1,8 Millionen Euro sus der Türkei für den Stürmer erhalten haben, jedoch lehnte 96 ab. Karamans Vertrag bei Hannover 96 läuft am Saisonende aus, somit ist er nach aktuellem Stand im Sommer ablösefrei zu haben.

Samuel Sahin-Radlinger:

Der dritte Torhüter wird von Hannover 96 zum norwegischen Erstligisten SK Brann Bergen ausgeliehen. Die Leihe endet am 31. Dezember 2018 und enthält eine Kaufoption für den Tabellenzweiten der norwegischen Eliteserie. Sahin-Radlinger hatte keine zufriedenstellende Perspektive für 96, da er hinter Philipp Tschauner und Michael Esser nur Nummer 3 in der hannoverschen Torwart-Hierarchie gewesen ist.

 

2 Kommentare

  1. 1.8 Millionen für einen Ergänzungsspieler und Hannover sagt ab.

    Unglaublich! Na schauen wir mal wie oft Karaman in der Rückrunde noch zum Eisatz kommt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.