Noch sieben Spiele: Es geht auf die Zielgerade für Hannover 96

Am Ende standen die Roten mit leeren Händen da (Photo credit PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Hannover – Vier Niederlagen in Serie und trotzdem ist es verhältnismäßig ruhig in Hannover. Das wundert nicht nur Moderator Tobi, der diese Woche Lutze und Tobias Krause zu Gast hat. Eine Stunde 96 auf die Ohren und dazu gibt es noch etwas zu gewinnen. Zu hören bei „Hannoverliebt“

 

 

Sarenren Bazee konnte nach seiner Einwechslung das Spiel nicht mehr drehen (Photo credit PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Sonniger aber erfolgloser Tag in Dortmund

Es war nicht alles schlecht bei der 1:0 Niederlage in Dortmund – insbesondere in der zweiten Halbzeit konnte sich Hannover steigern, aber irgendwie wurde man das Gefühl nicht los, dass Dortmund näher am 2:0 war als die Roten am Ausgleich. Und am Ende konnten auch das Comeback von Noah Joel Sarenren Bazee und das Debüt von Linton Maina nicht wirklich für Freude sorgen.

Leipzig und Bremen vor der Brust

Und während es in der Tabelle langsam aber stetig bergab geht, wartet mit Leipzig der nächste Gegner mit Europapokal-Ambitionen auf die Roten. Es wird also nicht leichter die noch nötigen Punkte einzufahren. Das Heimspiel gegen Bremen könnte da schon fast zu einem kleinen Entscheidungsspiel werden.

 

 

Limitierte Auflage. Nur wenige Tage erhältlich. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.