Vorfreude aufs Nordduell: Leise Hoffnung auf einen Heimsieg

Wenn Hannover 96 mit solch einem Einsatz gegen den Hamburger SV zu Werke geht, könnte etwas Zählbares für 96 bei herumkommen.

Christian Herde und Dennis Draber sprechen über den wichtigen Auswärtssieg gegen die SpVgg Greuther Fürth. Dazu gibt es Expertenwissen vom HSV-Blogger Marcus Scholz – und eine freudige Nachricht von Mareile Ihde.

Ja, in dieser Saison hat Hannover 96 bereits gewonnen… aber so emotional wie beim letzten Mal war es bisher noch nicht! Hannover 96 gewinnt gegen Fürth, Ron-Robert Zieler und Linton Maina werden Men of the Match und endlich bricht bei den Fans tatsächlich so etwas wie Erleichterung aus. Über den Sieg von Kenan Kocaks Team freut sich auch Mareile Ihde (@Hoellenaufsicht), die uns eine Sprachnachricht zum Fürth-Spiel geschickt hat. Der größte Moment war für sie der beeindruckende Solo-Lauf von Maina kurz vor Schluss und das darauf folgende Tor von Debütant Simon Stehle. Aber auch sonst gab es einige bemerkenswerte Momente, über die Dennis und Christian sprechen.

Im zweiten Teil der Episode dreht sich alles um das „kleine Nordderby“ und die Frage: Wer ist der große und wer ist der kleine HSV? Für Themen, die unseren nächsten Gegner Hamburger SV betreffen, gibt es wahrscheinlich kaum einen besseren Ansprechpartner als den Journalisten Marcus Scholz (@rautenperle). Er war früher HSV-Reporter beim Hamburger Abendblatt und betreibt jetzt den professionellen HSV-Blog rautenperle.com. „Scholle“ beschreibt die aktuelle Lage beim Tabellenzweiten HSV und gibt einen Hinweis darauf, warum 96 am Ende vielleicht der Sieger sein könnte.

Abschließend haut Dennis noch eine ganze Menge harte Fakten über die bisherigen HSV-HSV-Duelle heraus. Wir stellen fest: Aus der Historie kann man Hoffnung schöpfen. Das alles und mehr hört Ihr in Folge 27 von „96Freunde – der Hannover Podcast“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.