96 will in Dortmund den freien Fall stoppen – Zeigt der BVB eine Reaktion auf das Ausscheiden aus der Europa League?

Im Hinspiel erzielte Felix ein wunderschönes Freistoßtor. Endstand: 4:2. Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images.
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Hannover – Hannover 96 reist mit drei Niederlagen in Folge nach Dortmund. Am Sonntag soll der freie Fall ausgerechnet beim derzeitigen Tabellendritten gestoppt werden. Dabei fehlen den „Roten“ aber wichtige Kräfte. Dortmund will nach dem europäischen Aus wenigstens in der Liga auf Kurs bleiben.

Im Hinspiel erzielte Felix ein wunderschönes Freistoßtor. Endstand: 4:2. Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images.

Historie in der Bundesliga

Hannover 96 konnte zuletzt am 25.10.2014 bei Borussia Dortmund gewinnen. Das Tor des Tages gelang Hiroshi Kiyotake mit einem sehenswerten Freistoß in der 62. Minute. Außerdem war der Aufsteiger im Hinspiel mit 4:2 gegen den BVB erfolgreich. Das letzte Spiel im Signal Iduna Park gewann Dortmund mit 1:0 gegen Hannover. Torschütze am 13.02.2016 war Henrikh Mkhitaryan. Insgesamt gab es bei 51 Duellen im Oberhaus, 25 Dortmunder Siege. 96 konnte sich in zwölf Partien durchsetzen, außerdem endeten 14 Spiele mit einem Remis.  Top-Torjäger der Begegnungen ist BVB-Legende Lothar Emmerich mit zehn Toren.


Jetzt mit Bonus auf das Spiel wetten

Kann 96 den freien Fall stoppen? Jetzt wetten


Aktuelle Form

International enttäuschte Dortmund unter der Woche. In Salzburg kam man nicht über ein 0:0 hinaus. Nach dem 1:2 im Hinspiel, mussten man sich den Österreichern so geschlagen geben. Wie war das möglich? „Die individuelle Klasse der Einzelspieler kann zwar einiges kaschieren, aber sobald man gegen eine Mannschaft spielt die ein klares Konzept hat, Fehler vermeidet und die Räume eng macht wird es arg schwer für die Borussen sich Chancen zu erspielen“, wie uns BVB-Experte Stefan Buczko im Faninterview erklärte.In der Liga ist der BVB unter Peter Stöger allerdings noch ohne Niederlage und mit Platz Drei auf Kurs Richtung Champions League.

Fehlt Reus gegen Hannover?

BVB-Caoch Peter Stöger hat durchaus Sorgen vor dem Heimspiel gegen den Aufsteiger. So droht BVB-Star Marco Reus am Sonntag auszufallen: „Er fällt nicht definitiv aus, aber es könnte sein, dass er am Sonntag fehlt“, erklärte der Trainer vor der Partie. Ähnliches gilt auch für Ömer Toprak und Christian Pulisic. „Es ist möglich, dass einer von ihnen dabei ist. Es kann aber auch sein, dass beide raus sind“, wollte der Coach keine endgültige Prognose abgeben.


Das Spiel live

Anstoss ist am Sonntag um 13:30 Uhr. Die Partie läuft nicht bei Sky. Das Spiel am Sonntag ist nur im Eurosport Player zu sehen.

Der Gewinn wird zu 100% an die Robert-Enke-Stiftung gespendet. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke
Als Hoodie, Sweatshirt, T-Shirt in schwarz, grau, dunkelblau. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke

Ihr seid Amazon Prime Kunde? Dann holt euch jetzt den Europsport Player.


 

Ist das Ausscheiden der Gastgeber ein Nachteil für Hannover 96? „Mir wäre es lieber, sie wären eine Runde weitergekommen“, erklärte Trainer André Breitenreiter. „Sie brauchen jetzt eine Reaktion. Es wird eine andere Mannschaft auf dem Platz stehen, die uns unbedingt besiegen möchte“, befürchtet der Coach. Das kann 96 aber gar nicht gebrauchen. Denn: „es besteht die Gefahr, dass man unten noch reinrutscht. Wir haben dreimal verloren und nicht gut gespielt. Aber wir bleiben gelassen und denken positiv“, so der 44-Jährige vor der Partie beim BVB.

96 ohne Vier beim BVB?

96-Trainer André Breitenreiter plagen allerdings einige Personalsorgen. Kapitän Edgar Prib fehlt dauerhaft wegen eines weiteren Kreuzbandrisses. Außerdem ist Ihlas Bebou gelbgesperrt. Außerdem drohen Felipe und Josip Elez mit Muskelproblemen auszufallen. Dadurch ist der Chefcoach zu einigen Umstellungen gezwungen. Als sicher gilt, dass Stürmer Jonathas nach mehreren Kurzeinsätzen in die Startelf zurückkehren wird. Auch Marvin Bakalorz könnte, an der Seite von Pirmin Schwegler, gegen seinen Exklub bereits von Beginn an auf dem Platz stehen. So würde das Zentrum gestärkt werden.

Holt euch das neue Buch über Hannover 96


Jetzt beim Quotenmeister auf das Spiel setzen Jetzt Wetten


So könnten sie spielen:

Borussia Dortmund: Bürki – Piszcek, Sokratis, Akanji, Schmelzer (C) – Weigl, Castro – Philipp (Pulisic), Götze, Schürrle – Batshuayi

Hannover 96: Tschauner (C) – Korb, Anton, Sané, Sorg, Ostrzolek – Schwegler, Bakalorz –  Klaus, Füllkrug – Jonathas

Schiedsrichter: Patrick Ittrich

Assistenten: Norbert Grudzinski, Sascha Thielert

Vierter Offizieller: Timo Gerach

Videoschiedsrichter: Christian Dingert, Robert Schröder

Redaktionstipp: 2:0


Limitierte Auflage. Nur wenige Tage erhältlich. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.