Und Geschichte wiederholt sich doch: Murmeltier-Spieltag gegen den HSV mit kuriosen Parallelen!

Die 96-Spieler feiern nach dem 1:0-Sieg gegen den HSV mit ihren Fans. Foto: Martin Rose/Getty Images

1:0-Sieg gegen den Hamburger SV, gelungener Einstand von Interimstrainer Christoph Drabrowski, der sogar noch weitere Chancen bis zur Winterpause erhält – über das Nordderby vom Sonntag ist alles gesagt. Naja, zumindest fast alles. Denn die 96Freunde schauen natürlich gern mal aus einem anderen Blickwinkel auf die Spiele der „Roten“ als andere Medien – und haben kuriose Parallelen entdeckt zwischen der Partie vom Sonntag und dem Hinspiel in der Vorsaison in Hamburg.

Die Sache mit dem Datum war schon vorher klar. Am 5. Dezember 2020 trat 96 in der Hansestadt an. Auf den Tag genau ein Jahr später am, 5. Dezember 2021, gab es nun ein erneutes Duell. Diesmal in Hannover. So weit so gut. Und hier kommen interessante Vergleiche, die zeigen: Geschichte wiederholt sich doch!

  • Das Ergebnis: Vor einem Jahr gewannen die Hannoveraner mit 1:0, dieses Resultat gab es nun erneut.

 

  • Der Zeitpunkt: Die wilde 13! Vor einem Jahr fiel der Siegtreffer für die „Roten“ nach einem Eckball in der 13. Minute. Beim aktuellen Heimsieg resultierte das einzige Tor aus einem Konter, dennoch: 1:0 in der 13. Minute!

 

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

  • Der Torschütze: Am 5. Dezember 2020 war Hendrik Weydandt der Held des Spiels, ein Jahr später ist es Linton Maina. Die Parellele hierbei: Es handelt sich um Spieler, von denen man schon lange mehr erwartet und hofft, dass durch das Siegtor beim Matchwinner der Knoten platzt.

 

  • Die Tabellensituation: In der Saison 2020/2021 handelte es sich in Hamburg, wegen der Pandemie begann die Saison erst im September, um den 10. Spieltag. Der HSV steht vor diesem Spieltag auf dem 3. Platz, ist punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Die 96er hängen auf dem 14. Platz fest, liegen nur zwei Zähler vor dem 16. und drei weitere vor dem 17. des Klassements. Vor dem vergangenen Wochenende, dem 16. Spieltag der aktuellen Runde, hat der HSV als Fünfter zwei Punkte Rückstand auf Rang drei und drei weitere auf Rang 2. Hannover liegt auf dem 16. Platz, das Polster auf Rang 17 beträgt nur zwei magere Zähler.

 

  • Die Negativserie: Vor einem Jahr reisten die Hannoveraner mit der Ausbeute von nur einem Punkt aus vier Spielen nach Hamburg (2:9 Tore), heuer waren es drei Zähler aus den vorherigen sechs Begegnungen (3:10 Tore).

 

Und vielleicht gibt es noch eine weitere Parallele? Die wünschen sich bestimmt alle 96-Fans: Der damalige Sieg in Hamburg sorgte für eine Initialzündung, die Hannoveraner gewannen sechs der folgenden zehn Zweitligaspiele. Wiederholung erwünscht – dann dürfte der Abstiegskampf kein Thema mehr sein.

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.