Transfergerücht: Wird dieser Stürmer Montag in Hannover präsentiert?

Angeblich wird Ex-Gladbacher Luuk de Jong am Montag bei Hannover 96 vorgestellt. Foto: Dennis Grombkowski/Bongarts/Getty Images.

Hannover – Bundesligist Hannover 96 sucht einen neuen Torjäger. Da mit Anthony Utah ein Kandidat keine Freigabe seines Vereins bekommt, müssen sich die „Roten“ neu umsehen. Angeblich mit Erfolg. Morgen wird laut Gerüchten ein neuer Stürmer vorgestellt.

Ex-Gladbacher im Anflug?

Laut übereinstimmenden niederländischen Medienberichten soll Luuk de Jong im Anflug auf den Maschsee sein.  Der 26-Jährige käme vom PSV Eindhoven aus der Eredivisie. In der vergangenen Saison war der Goalgetter in 32 Spielen an 16 Toren beteiligt. Acht Treffer markierte er selbst und bereitete weitere acht Weitere vor. Der niederländische Nationalspieler ist nicht mit seinem Team zum Freundschaftsspiel gegen den FC Augsburg gereist. Eindhoven muss nach dem Ausscheiden aus der Europa League Qualifikation gegen NK Osijek aus Kroatien dringend Gehalt einsparen. Da käme ein Verkauf von de Jong gerade Recht.

Trifft Luuk de Jong bald für, nicht gegen Hannover 96? Foto: Dennis Grombkowski/Bongarts/Getty Images.

Zweiter Versuch in der Bundesliga

Für den Stürmer wäre es bereits der zweite Versuch in der höchsten deutschen Spielklasse. Im Sommer 2012 wechselte er mit dem Empfehlung von 25 Tore in 31 Ligaspielen für den FC Twente Enschede,  zu der Borussia aus Mönchengladbach. Die in ihn gesetzten Erwartungen konnte er allerdings nicht erfüllen. Mit nur sechs Toren in insgesamt 36 Bundesligaspielen, eins davon zum 1:0 Auswärtssieg in Hannover am 17.03.2013, blieb er meist blass. So verließ der Stürmer die Bundesliga im Winter 2014 in Richtung Newcastle leihweise. Im Sommer 2014 kehrte der in der Schweiz geborene Mittelstürmer dann zurück in die Eredevisie.

Leistungsträger und Kapitän

Beim PSV Eindhoven konnte de Jong an seine starken Leistungen anknüpfen. Er avancierte zum Leistungsträger und Kapitän. Seit 2014 erzielte er 26-Jährige in 130 Pflichtspielen 67 Tore selbst und bereitete weitere 35 Treffer vor. Die Saison 2016/17 fiel dabei deutlich ab. Mit nur acht Treffern, gelangen ihm ganze 16 Tore weniger als noch in der Spielzeit 2015/16.

In Eindhoven konnte de Jong an alte Stärke anknüpfen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images.

10 Millionen Ablöse?

Scheinbar hat 96 den Kampf um Anthony Utah aufgegeben. Der Stürmer, der beim chinesischen Erstligisten Liaoning FC unter Vertrag steht, hatte keine Freigabe bekommen. Bis zuletzt hoffte Horst Heldt auf eine Wende. Scheinbar vergebens. In den Niederlanden geht man nun davon aus, Luuk de Jong bald im 96-Trikot zu sehen. Demnach sollen die „Roten“ bereit sein, 10 Millionen Euro Ablöse für den Mittelstürmer zu zahlen.

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.