Träumen ist ab sofort erlaubt: Hannover 96 steht erstmals seit 15 Jahren wieder im Pokal-Viertelfinale

Maximilian Beier trifft zum 3:0 gegen Mönchengladbach. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Nach dem 3:0-Erfolg von Hannover 96 im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach hat Trainer Christoph Dabrowski gesagt: „Träumen ist erlaubt.“ Damit meinte er nicht nur die traumhafte Leistung, mit der zuvor seine „Roten“ den Bundesligisten aus dem Achtelfinale geworfen hatten – sondern auch den weiteren Weg in diesem Wettbewerb. Denn die Hannoveraner stehen im Viertelfinale. Und auch beim Blick auf die weiteren sieben Teilnehmer im Feld ist nun alles möglich.

Es liegt nicht nur an den Gladbachern, die natürlich immer im Zusammenhang stehen bei der Erinnerung an den großen Triumph vom 1992, dass seit langer Zeit mal wieder im Pokal etwas geht für Hannover. Denn zum ersten Mal seit 2007 steht man überhaupt in der Runde der letzten Acht. Damals unterlag man im Elfmeterschießen beim 1. FC Nürnberg. Heute normal, damals exotisch: FCN-Trainer Hans Meyer wechselte kurz vor dem Ende der Verlängerung den Torhüter und brachte Daniel Klewer für Raphael Schäfer – der Mut zahlte sich aus, Nürnberg gewann die Partie und später auch im Finale gegen den VfB Stuttgart den „Pott“. Nach dem Berliner Coup von 1992 stand Hannover 96 ansonsten nur noch 2005 im Viertelfinale. Damals verlor man 1:3 auf Schalke. Im Halbfinale war man seit 1992 demnach nie mehr.

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Instagram

Was @danielstendel mit der zweiten Mannschaft von @hannover96 derzeit  leistet, ist phänomenal 🚀 Der 2:0-Erfolg gegen @sv_atlas_delmenhorst_ev war bereits der vierte Sieg in Serie, mit inzwischen 35 Zählern ist man der erste Verfolger vom Spitzenreiter @vfb_luebeck_1919. Top-Torjäger mit 10 Buden ist der degradiert @_franckevina 🔥🔥
Was @danielstendel mit der zweiten Mannschaft von @hannover96 derzeit  leistet, ist phänomenal 🚀 Der 2:0-Erfolg gegen @sv_atlas_delmenhorst_ev war bereits der vierte Sieg in Serie, mit inzwischen 35 Zählern ist man der erste Verfolger vom Spitzenreiter @vfb_luebeck_1919. Top-Torjäger mit 10 Buden ist der degradiert @_franckevina 🔥🔥
Was @danielstendel mit der zweiten Mannschaft von @hannover96 derzeit leistet, ist phänomenal 🚀 Der 2:0-Erfolg gegen @sv_atlas_delmenhorst_ev war bereits der vierte Sieg in Serie, mit inzwischen 35 Zählern ist man der erste Verfolger vom Spitzenreiter @vfb_luebeck_1919. Top-Torjäger mit 10 Buden ist der degradiert @_franckevina 🔥🔥
vor 2 Wochen
View on Instagram |
1/9
Julian Börner erhält von euch für seine Hinrunde eine 3+. Wie sieht es mit seinem Abwehr-Buddy @phil_neumann_ aus? 🔥⬇️
Julian Börner erhält von euch für seine Hinrunde eine 3+. Wie sieht es mit seinem Abwehr-Buddy @phil_neumann_ aus? 🔥⬇️
vor 2 Wochen
View on Instagram |
2/9
Gestern hat unser Kapitän das Teamrating für die Hinrunde eröffnet - @ronzieler erhält von euch eine glatte 1! Weiter geht's mit #31 Julian Börner ⬇️
Gestern hat unser Kapitän das Teamrating für die Hinrunde eröffnet - @ronzieler erhält von euch eine glatte 1! Weiter geht's mit #31 Julian Börner ⬇️
vor 3 Wochen
View on Instagram |
3/9
Wie habt ihr unsere Roten erlebt?
Nach einer erfolgreichen Hinrunde wollen wir von euch wissen, wie ihr die Jungs von Stefan Leitl bewertet. Den Anfang macht unser Kapitän @ronzieler, der Hannover 96 mit Sicherheit den ein oder anderen Punkt gerettet hat. Welche Note hat der Weltmeister von 2014 verdient?🔥
Wie habt ihr unsere Roten erlebt? Nach einer erfolgreichen Hinrunde wollen wir von euch wissen, wie ihr die Jungs von Stefan Leitl bewertet. Den Anfang macht unser Kapitän @ronzieler, der Hannover 96 mit Sicherheit den ein oder anderen Punkt gerettet hat. Welche Note hat der Weltmeister von 2014 verdient?🔥
vor 3 Wochen
View on Instagram |
4/9
Mit einem Unentschieden bei Holstein Kiel verabschieden sich unsere Roten in die (zu) lange Winterpause. Was für eine starke Hinrunde, unter Leitl hat sich eine echte Einheit entwickelt 🔥
Mit einem Unentschieden bei Holstein Kiel verabschieden sich unsere Roten in die (zu) lange Winterpause. Was für eine starke Hinrunde, unter Leitl hat sich eine echte Einheit entwickelt 🔥
vor 3 Wochen
View on Instagram |
5/9
Freitagabend, Flutlicht, letztes Spiel des Jahres. In wenigen Stunden treffen wir im hohen Norden auf die Störche aus Kiel, mit einem weiteren Sieg können wir uns in der Spitzengruppe etablieren 💪🔥
Freitagabend, Flutlicht, letztes Spiel des Jahres. In wenigen Stunden treffen wir im hohen Norden auf die Störche aus Kiel, mit einem weiteren Sieg können wir uns in der Spitzengruppe etablieren 💪🔥
vor 3 Wochen
View on Instagram |
6/9
Für immer unvergessen #1 ❤️
Für immer unvergessen #1 ❤️
vor 3 Wochen
View on Instagram |
7/9
Nach dem starken Pokalfight geht es zurück in den Ligaalltag. Um 13 Uhr treffen wir auf den Club aus Nürnberg. Die beiden Gründungsmitglieder der 2. Liga konnten jeweils 22 direkte Duelle für sich entscheiden, hinzu kommen 17 Remis.
Nach dem starken Pokalfight geht es zurück in den Ligaalltag. Um 13 Uhr treffen wir auf den Club aus Nürnberg. Die beiden Gründungsmitglieder der 2. Liga konnten jeweils 22 direkte Duelle für sich entscheiden, hinzu kommen 17 Remis.
vor 1 Monat
View on Instagram |
8/9
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
Es braucht auch mal einen dreckigen Arbeitssieg💪🔥
vor 2 Monaten
View on Instagram |
9/9

Der aktuelle Pokalwettbewerb bietet Zweitligisten wie den Hannoveranern eine große Chance. Denn die Übermannschaften wie Bayern, Dortmund und Leverkusen sind aus dem Rennen – wie in der jeder Sportart gilt auch hier: Wenn die „Großen“ straucheln und das Favoritensterben einsetzt, müssen die „Kleinen“ da sein und die sich bietende seltene Gelegenheit nutzen.

Am 30. Januar werden die Paarungen ausgelost, im Topf sind vier Erstligisten und vier Klubs aus dem Unterhaus. Egal wie der Gegner von Hannover 96 heißt, auf Maxmilian Beier können sie sich verlassen. Die 19-jährige Leihgabe der TSG Hoffenheim entwickelt sich zum Mr. DFB-Pokal. Zum 3:0 gegen die Borussia steuerte er zwei Tore bei, eins sehenswert in den Winkel (4.) und das andere technisch stark per Außenrist (51.), und holte den von Sebastian Kerk verwandelten Handelfmeter raus (36.). Auch in der Runde zuvor beim 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf steuerte Beier zwei Tore und eine Vorlage bei.

Das klingt wie das perfekte Spiel – was auf die blütenweiße 96-Bilanz dieser Pokalsaison ohnehin zutrifft: Die Hannoveraner gewannen in der ersten Runde mit 4:0 bei Eintracht Norderstedt, haben also in drei Pokalspielen 10:0 Tore erzielt. Damit kann es weitergehen, gern für weitere drei Spiele – man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.