Sommerpause bei Hannover 96: Langweilig wird’s nicht!

Die Lage bei Hannover 96: Neuzugänge kommen geräuschlos, die Torwartdiskussion wird absurd

Plötzlich ist er wieder im Gespräch bei Hannover 96: Bruno Esser verließ die Roten in der Winterpause 2019/20, als Kocak weiterhin an Zieler festhielt - jetzt soll er angeblich als Nachfolger von Zieler im Gespräch sein. Foto: Getty Images

Eigentlich ist die Sommerpause eine langweilige Zeit. Vereine basteln an ihrem neuen Kader. Verein X verpflichtet Spieler Y. Verein Z verhandelt mit dem Königstransfer J (Buchstabe rein zufällig gewählt). Und das meistens alles geräuschlos, bis der Transfer perfekt ist. Und ja, dann wäre da noch Hannover. Da läuft alles ein bisschen anders. Und nie langweilig.

Ende Juni wurden elf Spieler verabschiedet, deren Verträge auslaufen. Amüsanterweise werden einige Spieler ein paar Wochen später schon wieder ihr Comeback bei Hannover feiern, wie Henne Weydandt zum Beispiel. Nicht zu Unrecht fügte die Presseabteilung von Hannover 96 bei der Verabschiedung ja auch an, dass man mit einigen Spielern noch in laufenden Verhandlungen sei. Die Abschiedszeremonie wurde trotzdem durchgezogen. Kurios, oder?

Insgeheim hoffe ich, dass Korb noch einen neuen Vertrag erhält, um ihm als Backup auf der rechten Abwehrseite zu halten. Ähnliches gilt für Horn, dafür aber als Stammspieler auf der linken Abwehrseite. Von den anderen der elf Spieler fällt mir spontan niemand ein, dem man unbedingt einen neuen Vertrag geben könnte – sicherlich kann man Namen wie Stendera diskutieren, aber ein wirkliches Muss ist das für mich nicht. Ein Vertrag für Guidetti wäre natürlich großartig, aber der ist nicht zu finanzieren, also abhaken, bevor man sich in wilden Tagträumereien verrennt.

Ein steiniger Weg zum Ziel

Kommen wir nun zur Causa Weydandt. Was da um seine Verlängerung abgelaufen ist, war aus meiner Sicht – das muss ich leider so sagen – das reinste Schmierentheater. Erst legt man ihm einen Vertrag vor, der offenbar niedriger dotiert ist als sein aktueller – Wertschätzung Fehlanzeige. Den lehnt er verständlicherweise ab. Henne sucht Alternativen, was auch legitim ist, er wird mit einigen Vereinen in Verbindung gebracht, wie weit da nun die Verhandlungen waren, wissen nur er und sein Vater. So weit, so legitim.

Aber dann wird’s lustig: Man stellt ihm ein „Ultimatum“, nichts passiert, man stellt ihm ein weiteres „Ultimatum“, gefühlt folgte noch eins und noch eins. Entschuldigt bitte, ich habe da nicht mehr so richtig mitgezählt, aber das Wort „Ultimatum“, lateinisch für „das Letzte, das Äußerste“, war am Ende nur noch eine Karikatur seiner selbst. Ich war zum Schluss irgendwie peinlich berührt, und zwar von beiden Seiten. Na klar, Henne ist bleibt und gut, mir gefällt es sehr, dass er bleibt. Aber Weydandt wird ordentlich rackern müssen, um die Sympathiepunkte, die er bei den 96-Fans durch die zähen Verhandlungen eingebüßt hat, wieder wettzumachen! Ich hoffe, dass ihm das gelingt.

Linton Maina und ein unverschämtes Angebot aus Wolfsburg

Kommen wir nun zum möglichen Wechsel von Maina. Er hat laut transfermarkt.de einen Marktwert von 9 Millionen Euro. Dass man das zu Zeiten von Corona nicht ganz bekommt, mag sein. Dennoch: Er hat Vertrag bis 2022 und das sollte auch Herr Schmadtke wissen. Aber was Schmadtke bietet, angeblich 3,5 Mio plus eine Million im Erfolgsfall – das ist ein Witz! Bis jetzt habe ich ja viel von Schmadtke gehalten, aber durch seine Äußerungen um den Transfer von Maina ist das Ansehen ziemlich gesunken. Ich würde mir wünschen, dass Linton sich nochmal überlegt, ob Wolfsburg wirklich ein guter Karriereschritt für ihn ist. Ich sage nur Felix Klaus. Ich weiß nicht so recht, ob man gratulieren soll, wenn jemand nach Wolfsburg geht.

Geräuschlos eingefädelte Neuzugänge

Willkommen zuhause, Valmir! Die Neuzugänge lesen sich gut. Franck Evina hatte ich gar nicht auf dem Zettel, er kam wie Kai aus der Kiste. Er ist jung und hat Perspektive, aber wird Zeit brauchen, wir sollten ihn nicht unnötig hochhypen. Über Sulejmani braucht man nicht viel sagen, man kennt ihn noch aus seiner Zeit hier. Und auch ein herzliches Willkommen an Mike Frantz! Hut ab, Herr Zuber, so sollten Transfers eigentlich ablaufen: Geräuschlos, unerwartet, ohne dass der Name durch die Medien geistert. Kennt man normalerweise hier nicht. Ich stand Zubers Ernennung zum Sportdirektor zu Anfang eher skeptisch gegenüber, auch wegen der Vorgeschichte und den ganzen Nebengeräuschen. Aber die Neuverpflichtungen haben schon was. Vielleicht überrascht uns Zuber ja und es gibt noch den ein oder anderen Überraschungscoup – Terrode würde ich gerne bei uns sehen!

Verhebt sich Kocak an der Causa Zieler?

Aber 96 wäre nicht 96, gäbe es nicht unnötige Störgeräusche, die die Sommerpause zur emotionalen Achterbahnfahrt werden lassen. Ich sage nur Torwartdiskussion. Abgesehen von einigen wenigen Klubs wie Schalke, Hertha oder dem HSV kenne ich keinen Verein in Deutschland, in denen das Umfeld und der Klub sich so schwertun, einfach mal ruhig und ohne böse Gerüchte über die eigentlich zur Entspannung gedachte Sommerpause zu kommen… Ich dachte erst, das wäre nur ein Sommerloch-Thema von dem Boulevardblatt mit den vier Buchstaben, das gern auch mal zu Tricksereien und Kampagnenjournalismus neigt. Aber auch die HAZ und die NP bestätigten, dass an dem Thema etwas dran ist. Jetzt werden ja sogar schon Nachfolger gehandelt! (Zum Weiterlesen: Die erstaunliche Diskussion über Zieler: Warum die Torwartposition die kleinste Baustelle bei Hannover 96 ist. Ein Kommentar)

Mag ja sein, dass Kocak nie so ganz warm wurde mit Zieler und ihn jetzt tauschen will. Aber Fakt ist doch auch: Zieler hat noch einen Vertrag bis 2023 (!), er gehört zu den Topverdienern. Wenn man Zieler zur Nummer zwei degradieren würde, wäre es wohl die bestbezahlte Nummer 2 der zweiten Liga. Doch offenbar wünscht sich Kocak allen Ernstes eine neue Nummer 1, obwohl es ganz andere Baustellen gibt. Ganz heiß gehandelt wird ja nun Bruno, obwohl ich der persönlichen Meinung bin, dass es unlogisch wäre, einen 31-Jährigen durch einen 32-Jährigen zu ersetzen. Und ob Esser nach dem Drama der letzten Saison überhaupt Interesse hätte, wieder zu uns zurückzukommen? Ich bin mal gespannt, wie diese Sache nun ausgeht. Auch weil Zieler neulich betont hat, nicht freiwillig auf die Nummer 1 zu verzichten. Und wenn wir schon bei Störgeräuschen sind – ich hoffe, dass Kocak sich nicht wirklich vorgenommen hat, Edgar Prib auf die Streichliste zu setzen. Du kannst nicht das komplette Gerüst einreißen, wenn du aufsteigen willst…

Ich werde die ganze Sache weiterverfolgen und mich zu gegebener Zeit wieder melden. Für alle, die noch Urlaub haben, egal ob auf Balkonien, im Harz oder an der Nordsee – schönen Urlaub und lasst euch nicht von den Transfergerüchten kirre machen. Rote Grüße, Euer Frank

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

2 Kommentare

  1. Hallo liebe 96er.

    Stimmt Sven, diesem Beitrag ist nichts hinzuzufügen. 

    Ich kann nur hoffen, dass die Ankündigung, nach der vergangenen Saison, alles, aber auch wirklich alles kommt auf den Prüfstand, nicht vor Hr. Kocak zum Stillstand kommt. Auch er gehört hinterfragt. Das ganze Trainerteam, und bitte genauso hart, herzlos, und teilweise Gnadenlos, wie bei Prib, Zieler, Naja, um nur einige zu nennen.

    Allen Roten, ein schönes Wochenende.

    Euer Harry96    Niemals allein

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.