Pokalduell in Hannover: Verletzungssorgen bei Wolfsburg, Tschauner im 96-Tor

Hannover 96 vor Niedersachsen-Duell gegen Wolfsburg

Eine Schienbeinblessur gefährdet Arnolds Pokal-Einsatz (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Hannover – Der VfL Wolfsburg bangt vor dem Pokalduell beim Niedersachsen-Rivalen Hannover 96 um den Einsatz von Maximilian Arnold.

Der VfL Wolfsburg bangt vor dem Pokalduell am Dienstag beim Niedersachsen-Rivalen Hannover 96 (18.30 Uhr/Sky) um den Einsatz von Maximilian Arnold. Der Mittelfeldspieler hatte während des 3:0-Siegs bei Fortuna Düsseldorf am Samstag eine Schienbeinblessur erlitten. Dagegen könnten die zuletzt fehlenden Felix Uduokhai und Admir Mehmedi wieder eine Rolle spielen.

Trainer Bruno Labbadia betonte unterdessen am Montag den „großen Reiz“ des Pokals, der für ihn „einen hohen Stellenwert“ habe. Das Spiel in Hannover werde „auch über die Zweikämpfe entschieden, darauf stellen wir uns ein.“

Hannover 96 kämpft mit einem Formtief und einer Ergebniskrise. Im Pokal werden wohl Spieler eine Chance erhalten, die zuletzt nur Ersatz waren. Erwartet wird, dass Philipp Tschauner im Tor spielen darf. Auch Oliver Sorg und Matthias Ostrzolek könnten nach einer längeren Phase ohne Einsätze mal wieder von Anfang an spielen. Möglicherweise kommt Hendrik Weydandt zu seinem Startelfdebut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.