Niklas Hult – Der beste Linksverteidiger seit Christian Schulz und Michael Tarnat

Man kann das Transfermanagement von Hannover 96 kritisieren so viel man will, doch mit (mindestens) einer Transaktion aus dem zurückliegenden Sommer hat Gerhard Zuber alles richtig gemacht. Die Rede ist von Niklas Hult – der wohl beste Linksverteidiger in den Reihen der Roten seit Christian Schulz und Michael Tarnat. Als unbeschriebenes Blatt schloss sich der Schwede den Landeshauptstädter an, wenige Monate später ist ein souveränes Auftreten ohne ihn nicht mehr vorstellbar. 

Chapeau, Herr Zuber. Der Transfer von Niklas Hult und die spätere Erfolgsstory erinnert ein wenig an die Entwicklungen von Spielern wie Ya Konan oder Moa Abdellaoue. Mehr oder weniger Hannover-like lotste man den 30-jährigen Schweden ablösefrei nach Hannover. An dieser Stelle muss man seinem vorherigen Arbeitgeber, AEK Athen, ein großes Dankeschön aussprechen. Nicht zuletzt seine starke Leistung vom Wochenende hat Hult zum Fanliebling gemacht. Hult kann Derby, weiß die Brisanz zu schätzen und spulte beide Male seine Bestleistung ab. Die folgerichtige Konsequenz sind ein Tor und zwei Vorlagen gegen den ungeliebten Nachbarn.

Auch im zweiten Derby lief Niklas Hult zur Höchstform auf – er ist definitiv ein Gewinn für Hannover 96

Zweifelsfrei hatte man schon lange keinen so robusten und spielsicheren Linksverteidiger in den eigenen Reihen. Anhand des ehemaligen Nationalspielers kann man erneut erkennen, dass Schweden ein absolut gutes Ausbildungsland für junge Fußballspieler ist. Knapp zwölf Jahre nach eben dieser Ausbildung überzeugt der griechische sowie schwedische Meisterspieler nach wie vor mit starken Leistungen – und hat schon viele gegnerische Stürmer alt aussehen lassen. Hult überzeugt im roten Trikot mit einer durchschnittlichen (!) Passquote von 80,7 Prozent, bei durchschnittlich 41,75 Pässen pro Partie. Damit ist Hult einer der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte im Spielsystem von Kenan Kocak. Besondere Gefahr strahlt Hult durch seine scharfen Pässe ins letzte Drittel (66 prozentige Erfolgsquote bei durchschnittlich 5,3 solcher Abspiele) sowie durch seine gut getretenen Flanken (34 prozentige Erfolgsquote bei durchschnittlich 2,87 Flanken pro Spiel) aus. Bemerkenswert ist hierbei seine Anpassungsfähigkeit. Während der Schwede auf der Linksverteidiger-Position gesetzt ist, wird im linken Mittelfeld beziehungsweise auf dem linken Flügel stetig gewechselt. Dem Bäumchen-Wechsel-Dich-Spielchen zum Trotz hinterläuft Hult regelmäßig seine Teamkollegen und schaltet sich offensiv ein. Trotz seiner kurzen Zeit bei 96 scheint es keinerlei Abstimmungsprobleme zu geben und der Integrationsprozess war ungewohnt kurzweilig. Gleichermaßen hat sich Hult bei seinen Mannschaftskameraden schon jetzt ein gewisses „Standing“ erspielt, sodass sich auch der restliche Kader der großen Bedeutung von Niklas Hult bewusst ist.

Auch sein Defensivspiel ist in jeder Hinsicht überzeugend. Die durchschnittliche Zweikampfquote von 64,7 Prozent unterstreicht seine Robustheit im Eins-gegen-Eins. Einen solchen Defensivzweikampf sucht er 8,54-Mal pro Spiel. Darüber hinaus ist seine Antizipation eine wahre Bereicherung für Hannover 96. Er reagiert nicht nur schnell, sondern fängt im Durchschnitt 4,71 Bälle pro Duell ab und hat bereits einige Gegenstöße unterbunden. Seine große Erfahrung macht sich in einer dritten Kategorie bemerkbar – seiner Fairness. Niklas Hult ist zweifelsfrei einer der aktivsten Spieler in den eigenen Reihen, da ist ein ruhiger und ausgeglichener Spielstil keinesfalls Standard. In 18 Spielen beging er durchschnittlich nur 1,16 Foulspiele und kassierte 0,1 gelbe Karten. Dieser Wert ist überragend! Die von ihm ausgehende Souveränität und seine Art des abgezockten Fußballspielens dürfte viele Teamkollegen inspirieren. Niklas Hult wird uns in den kommenden Monaten (sein Vertrag läuft bis zum 30.06.2022) weiterhin viel Freude bereiten und ist eine Vorbildfigur im Kader der Roten.

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.