Neuzugang für Hannover 96: Schlaudraff holt Kölner Verteidiger

Jannes Horn wird von Köln nach Hannover verliehen (Photo by FIRO/FIRO/SID/)

Hannover – Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln verleiht seinen Linksverteidiger Jannes Horn an Hannover 96.

Der 22-Jährige, der bei den Rheinländern einen Vertrag bis 2022 besitzt, schließt sich für eine Saison Hannover 96 an. Beim Absteiger soll er Spielpraxis sammeln.

Heute Vormittag verkündete der Verein den Transfer des 22-jährigen Linksverteidigers. Der Wechsel war bereits seit mehreren Tagen erwartet worden, Köln hatte den 1,86 Meter großen Defensivmann bereits freigestellt. Die erste Trainingseinheit mit dem Team von Cheftrainer Mirko Slomka hat Horn bereits am Donnerstagvormittag absolviert. Der Verteidiger ist für das Spiel gegen Wehen Wiesbaden einsatzbereit.

„Ich freue mich, dass es endlich geklappt hat und dass ich hier sein kann. Hannover 96 ist ein ambitionierter Verein. Ich möchte angreifen und bin froh darüber, dass es auch direkt losgeht“, wird Jannes Horn auf der Vereinswebsite hannover96.de zitiert. „Ich bin ein Typ, der sich immer voll reinhaut und werde jeden Tag mein Bestes geben.“

Horn wird bei Hannover 96 künftig mit der Rückennummer 21 auflaufen. Der gebürtige Braunschweiger durchlief das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg. Dort absolvierte er in der Saison 2016/17 auch seine ersten Bundesliga-Einsätze mit der Profimannschaft der „Wölfe“. Zu Beginn der darauffolgenden Spielzeit wechselte er zum 1. FC Köln.

Insgesamt stehen bei Jannes Horn 42 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga zu Buche. Dazu kommen zwei Einsätze in der UEFA Europa League. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 2,5 Millionen Euro.

Mit Jannes Horn wird ein weiterer Leihspieler bei den Niedersachsen unter Vertrag genommen. Neben Cedric Teuchert (für eine Saison von Schalke 04 mit Kaufoption ausgeliehen) ist er der zweite ausgeliehene Spieler, der diese Saison für Hannover 96 aufläuft. Der Linksverteidiger wird von der Agentur SportsTotal betreut, bei der der heutige 96-Sportdirektor Jan Schlaudraff ehemals als Spielerberater gearbeitet hat.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.