Knie-OP: Füllkrug fällt bis zum Saisonende aus – Verdacht bestätigt sich

Niclas Füllkrug (r.) wurde erfolgreich am Knie operiert (Photo by FIRO SPORTPHOTO/FIRO SPORTPHOTO/SID/)

Hannover – Niclas Füllkrug von Fußball-Bundesligist Hannover 96 ist erfolgreich am Knie operiert worden. Dies teilten die Niedersachsen am Donnerstag mit.

Stürmer Niclas Füllkrug (25) von Fußball-Bundesligist Hannover 96 ist erfolgreich am Knie operiert worden. Dies teilten die Niedersachsen am Donnerstag mit. Bei der Operation bestätigte sich der Verdacht eines Knorpelschadens im rechten Knie. Füllkrug wird den abstiegsbedrohten Hannoveranern für mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen und keine Partie mehr in dieser Spielzeit absolvieren können.

Der Sportdirektor von Hannover 96 Horst Heldt zeigte sich bedrückt, als die Verletzung Füllkurgs kurz vor Weihnachten diagnostiziert wurde. „Diese Verletzung trifft uns schwer – es war ein riesiger Schock für uns alle“, wird Heldt auf der Vereins-Homepage zitiert. „Durch ‚Fülles‘ Ausfall wird uns einer unserer Führungsspieler für sehr lange Zeit fehlen. Am schlimmsten ist es für den Spieler selbst, der 96 lebt und nun nicht mehr aktiv dabei helfen kann, dass wir unser großes Ziel, den Klassenerhalt, erreichen. Er weiß, dass wir alle für ihn da sind.“

„Der Junge ist am Boden zerstört“, sagte Trainer Andre Breitenreiter. Nach Ihlas Bebou, der nach einem Länderspiel mit einer schweren Verletzung zurückkam, fällt mit Niclas Füllkrug nun auch der zweite wichtige Leistungsträger und Führungsspieler bei Hannover 96 aus. Die Mission Klassenerhalt dürfte sich nun umso schwieriger gestalten. Durch den Abgänge von Harnik und Klaus im Sommer und die Verletzungen von Füllkrug und von Bebou liegen nun viele Hoffnungen – so kurios es klingen mag – auf Hendrik Weydandt, der vor kurzem noch in der Regionalliga spielte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.