Kind nennt Berichte von Kicker und Madsack „Spekulationen“ – Breitenreiter gegen Dortmund auf der Bank

Kind dementiert die Spekulationen über Breitenreiter (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Hannover – Trainer Andre Breitenreiter (45) von Hannover 96 soll den Tabellenvorletzten auch auf die Partie am kommenden Samstag in Dortmund vorbereiten.

Trainer Andre Breitenreiter (45) von Fußball-Bundesligist Hannover 96 soll den Tabellenvorletzten auch auf die Partie am kommenden Samstag bei Borussia Dortmund (15.30 Uhr/Sky) vorbereiten. Klubchef Martin Kind (74) wies Berichte über eine bevorstehende Trennung am Montag beim traditionellen Medien-Neujahrsempfang als „Spekulation“ zurück: „Und an Spekulationen werden wir uns nicht beteiligen. „Die Schlagzeilen“ hätten den Unternehmer „überrascht“.

„Wir spielen am Samstag in Dortmund gegen die Borussia, und verantwortlich ist Trainer André Breitenreiter“, sagte Geschäftsführer Martin Kind heute auf dem Medien-Neujahrsempfang. Wie es nach dem Spiel gegen Dortmund weitergeht, ließ Kind offen.

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Auf einer Krisensitzung am Sonntag nach dem enttäuschenden 0:1 gegen Werder Bremen sei die Ablösung von Breitenreiter nicht beschlossen worden. „Wir treffen und tauschen uns nach jedem Spiel aus“, sagte Kind: „Das gehört zu unserer Verantwortung.“ Dieser Austausch sei stets „konstruktiv und kritisch“. Kind bezeichnete die sportliche Entwicklung in der Hinrunde als „nicht befriedigend“. Hannover wartet seit sieben Spielen auf einen Sieg.

Martin Kind zeigte sich trotz der jüngsten Pleite gegen Werder Bremen optimistisch. „Wir wollen die Klasse halten, und wir werden kämpfen! Hannover und 96 gehören in die erste Liga. Ich bin hoffnungsfroh, dass wir unser Ziel erreichen werden.“

In der Winterpause hatte André Breitenreiter massiv auf Neuzugänge gedrängt. Mit Müller und Akpoguma kamen jedoch nur zwei Leihspieler. Breitenreiter hatte durchblicken lassen, dass er das für nicht ausreichend hält. Zudem kam Jonathas aus Brasilien zurück. Inwieweit der brasilianische Rekordtransfer den „Roten“ im Abstiegskampf wirklich weiterhelfen kann, ist jedoch fraglich.

Zum Weiterlesen auf der 96-Homepage: https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/24551-kind-beim-neujahrsempfang-mit-breitenreiter-nach-dortmund.html

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

1 Kommentar

  1. Eigentlich weiß doch jeder das Breitenreiter demnächst entlassen wird. Diese Taktik der Macher kennt man ja bereits bei jedem Verein. In Dortmund wird es für H96 schwer, wenn sie wieder verlieren und dabei auch noch schlecht spielen, war es das mit Breitenreiter. 

    Viel Glück am Samstag der Mannschaft. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.