Kind bekennt sich nicht zu Stendel

Klubchef will Trainerfrage nicht beantworten

96-Klubchef Martin Kind: Er steht vor wegweisenden Entscheidungen. Foto: Getty

Hannover – Klubchef Martin Kind lässt nach dem 1:0 Heimsieg über 1860 München ein klares Statement für den Trainer Daniel Stendel vermissen. 96Freunde.de meldet sich direkt aus dem Bauch des Stadions mit einem Kurzinterview.

Will in Ruhe analysieren: 96-Kluchef Martin Kind. Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Herr Kind, die Frage lautet auch nach diesem Spiel: ‚Was wird aus Trainer Daniel Stendel?‘

Zunächst werden wir analysieren. 

Sitz der Trainer im Spiel bein FC St. Pauli auf der Bank?

Ich muss zunächst mit Herrn Heldt sprechen.

Hat denn die Mannschaft die Reaktion gezeigt, die Sie erwartet haben nach dem Auftritt in Karlsruhe?

Die Einstellung war deutlich anders. Aber es war ein enges Spiel. Tschauner hatte einen wesentlichen Anteil an dem Sieg.

Sind Sie mit der Leistung zufrieden?

Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. In Bezug auf Leistung lässt sich aber selten einfach ein Hebel umlegen. Das zu erwarten wäre auch ungerecht. 

Eine klares Bekenntnis zu dem Trainer können Sie jetzt direkt nach dem Schlusspfiff nicht abgeben?

Wir werden die Situation in aller Ruhe analysieren. 

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

1 Trackback / Pingback

  1. Onefootball Netzwerk: Xabi Alonso macht Schluss, das Wunder von Barcelona und Korkuts taktischen Finessen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.