Ihr habt entschieden – Er ist euer 96-Spieler der Hinrunde

Die Hinrunde verlief für den Absteiger Hannover 96 alles andere als rosig, unter dem Strich steht lediglich der 14. Tabellenplatz. Aus 17 Spielen holte die Mannschaft von Kenan Kocak lediglich 20 Punkte, nichtsdestotrotz gibt es drei Hoffnungsträger im Kader der Roten. Ihr habt gewählt – Hendrik Weydandt ist euer Spieler der Hinrunde. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Genki Haraguchi und Marc Stendera…

Insgesamt 417 Hannover 96-Fans nahmen an unserer Umfrage teil, das Ergebnis ist recht eindeutig. Mit 106-Stimmen habt ihr unseren Märchenprinzen zum Spieler der Hinrunde gekrönt, Genki Haraguchi (76) und Marc Stendera (49) komplementieren das Podium. Trotz den nur 20 erzielten Treffern sind eurer Meinung nach zwei Offensivkräfte die wertvollsten Spieler von 96. Auf den ersten Blick wirkt die Wahl (aufgrund der durchschnittlichen Toranzahl (1,18)) etwas widersprüchlich, doch die Statistiken und der objektive Blick auf das jeweilige Spielgeschehen bestätigen euch!

Wurde von euch zum Spieler der Hinrunde gewählt: Hendrik Weydandt

Hendrik Weydandt gilt bereits seit seinem ersten Spiel im Dress der Roten als absoluter Lieblingsspieler. Der Märchenprinz feierte am 19.08.2018 gegen Karlsruhe sein Debüt, beim 6:0-Pokalerfolg erzielte er einen Doppelpack. Auch 16 Monate später nimmt der 24-Jährige den größten Platz in den 96-Herzen ein. In dieser Spielzeit gelangen ihm erneut zwei Treffer gegen den KSC, diesmal jedoch in der Liga. Insgesamt reichte es für sechs Treffer (Toptorschütze) und zwei Vorlagen, damit gilt er auch statistisch gesehen zu den wichtigsten Hannoveranern. Aber nicht nur seine Scorerpunkte sind Grund für den Spitzenplatz, auch seine mentale bzw. charakterliche Stärke und sein  absoluter Teamgeist zeichnen ihn aus. Zwar ist es erst seine zweite Saison bei den Niedersachsen, dennoch setzt er sich sehr für die Arbeit abseits des Platzes ein und identifiziert sich stets – selbst in den schwierigsten Zeiten – zu 100 Prozent mit seinem Team. Henne steht Rede und Antwort, selbst bei komplizierten Fragen rund um das Thema 50+1 und die Vorhaben von Martin Kind. Als Team von „96Freunde“ durften wir seine offene Art bei Interviews etc. schon häufiger miterleben – für seinen stetigen Einsatz hat er den höchsten Respekt verdient!

Fußballerisch hatte er es in der Hinrunde nicht immer einfach, dies hängt aber nicht mit seiner Person zusammen. In vielen Spielen lief er als einzige Sturmspitze auf und war auf Zuspiele aus dem Mittelfeld und aus Flanken angewiesen. Er wurde zu selten in Szene gesetzt, mit dem Trainerwechsel hin zu Kenan Kocak scheint sich dies aber deutlich verbessert zu haben. In seinen ersten vier Spielen als Coach konnte immerhin in jedem Duell geknipst werden, insgesamt waren es sechs Tore. An 50 Prozent der Tore war Weydandt direkt beteiligt (1 Tor, 2 Vorlagen), seine persönliche Formkurve zeigt also auch nach oben. Auch sein Kampfgeist zeichnet ihn aus, in jedem Spiel ackert er nahezu unermüdlich. Im neuen System (welches aber schon von Slomka gefördert wurde) kommt er vermehrt über die rechte offensive Seite, hier kommt vor allem seine Ballbehauptung und seine körperliche Robustheit zur Geltung. Durchschnittlich fängt er pro Partie 2,48 Konter ab, für einen Stürmer ein durchaus guter Wert. Auch in der objektiven Spielbetrachtung wird schnell klar, dass er einer der physisch fittesten Spieler ist. Durchschnittlich spult er 9,81 km pro Spiel an, nur Waldemar Anton läuft mehr. Hinzu kommt eine gewonnene Zweikampfquote von 40,6 Prozent, pro 90 Minuten sucht er durchschnittlich 32,33 Zweikämpfe. Auch seine Passquote ist überzeugend (68 Prozent, 18,8 Pässe im Durchschnitt) – seine Vorlagen aus den letzten Spielen sind daher nicht verwunderlich. Die Abschlussstärke von Weydandt muss nicht hervorgehoben werden, hier ist er zweifelsohne der beste Hannoveraner. Statistisch gesehen ist er auch derjenige, der die meisten Abschlüsse sucht (durchschnittlich 2,85 pro Partie), einzig an seiner Zielgenauigkeit könnte er noch etwas feilen (44,7 Prozent). Alles in allem ist die Wahl zum Spieler der Hinrunde absolute gerechtfertigt, in der Rückrunde will er trotzdem noch eine Schippe drauflegen.

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.