„Ich fühle mich in der 2. Bundesliga wohl“ – Das Derby-Faninterview

Beide Fanlager sind heiß auf das Duell: Bilder: Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images (li) und Joachim Sielski/Bongarts/Getty Images (re). Montage: Tobias Krause.

Hannover – Am Samstag heißt es Derby in Hannover. Seit 19 Jahren ist 96 ohne Sieg gegen den östlichen Nachbarn. Das muss sich ändern, wenn die Eintracht in der Tabelle überholt werden soll. Vor dem Spiel der Spiele sprechen wir mit Anna. Sie ist BTSV-Fan, lebt aber in Hannover.

 

Anna, Eintracht Braunschweig ist nach dem späten 1:0 gegen Dynamo Dresden Tabellenzweiter und damit einen Platz über Hannover 96. Geht die Eintracht als Favorit ins Derby?

In einem Derby ist es schwer, einen Favoriten zu benennen. 96 ist personell stärker und auf jeder Position besser besetzt. Die letzten Spiele haben aber Bock gebracht und Kräfte freisetzen können.

Ihr habt neun Spiele am Stück nicht verloren und seid das Team der späten Tore. Und dabei habt ihr zu Beginn der Rückrunde geschwächelt. Kann man bei euch von der Mannschaft der Stunde sprechen?

Gemessen an den letzten acht Partien sind wir das formstärkste Team der 2. Bundesliga. Und auch ich hatte nach dem Spiel gegen St. Pauli mit einer deutlich schlechteren Rückrunde gerechnet. Im Moment fühlen wir uns auf jeden Fall sehr wohl.

In den letzten Wochen habt ihr besonders aufgrund später Treffer geglänzt. Im Derby-Hinspiel war das anders. Da habt ihr ein 2:0 noch aus der Hand gegeben. Hat sich die Mentalität verändert?

Im Hinspiel habe ich mich sehr über unsere Kurve geärgert. Unsere Ultras haben gegen Ende der ersten Halbzeit eine regelrechte Antistimmung verbreitet. Das war scheiße und zumindest nicht leistungsfördernd. Wir sind jetzt in der Rückrunde mental stabiler geworden. Wir haben immer wieder einen Rückstand gefangen und sind dennoch zurückgekommen. Das ist eine Qualität.

 


Zur Person

Anna lebt und studiert in Hannover. Eintracht-Fan ist sie, so lange sie denken kann. „Mein erstes Trikot hatte an, da war ich ein paar Tage alt“, verrät sie uns. Schuld daran ist ihr Bruder. Er hat sie entscheidend geprägt. Seit sieben Jahren besitzt sie eine Dauerkarte und verpasst so gut wie kein Heimspiel im Eintracht-Stadion. Am Samstag feuert sie ihr Team im Gästeblock an.


 

Beide Kurven haben sich in den Spielen vor dem Derby nicht von ihrer besten Seite gezeigt. Was erwartest Du am Samstag in Hinblick darauf?

Am Montag war es eigentlich ganz entspannt. Bis auf ein paar Schmähgesänge war da nichts. Die Stimmung ist eigentlich gut. Wir trauen uns aber noch nicht so richtig Gas in Puncto Aufstiegshoffnung zu geben. Ein Derbysieg könnte in Bezug darauf einen echten Erdrutsch auslösen.

Beim Hinspiel zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig (2:2) wurde reichlich Pyrotechnik abgebrannt. Foto: Getty Images

Wagen wir einen Blick auf euer Restprogramm. Nach dem Derby warten bis auf Union nur Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Seid ihr nach einem Sieg am Samstag überhaupt noch aufzuhalten?

Die Spiele gegen Bochum und 1860 München können ganz unangenehmen werden. Ganz abgesehen vom Karlsruher SC. Ich möchte gar nicht daran denken, wenn es für die am letzten Spieltag noch um etwas geht. Und Bielefeld ist immer asozial (lacht).


Seht gut aus und tut was Gutes dabei

Ihr wollt im Frühjahr und Sommer unbedingt gut aussehen? Dann holt euch doch unser schickes 1896-Shirt. Dabei tut ihr sogar etwas für einen guten Zweck. Denn, wir spenden 50 Cent für jedes verkaufte Shirt an die Robert-Enke Stiftung. Greift zu

Ihr müsst aber schnell sein. Die beliebten Shirts sind nur noch wenige Tage verfügbar.


Jetzt mal Hand aufs Herz, glaubst Du an den Aufstieg?

Natürlich wäre ein Scheitern eine Enttäuschung. Doch ich hatte mich zu Beginn der Rückrunde mit einer ruhigen Rückrunde mit Abschluss auf Platz acht angefreundet. Lass es mich so umschreiben: Wenn du früh im Spiel 0:2 zurückliegst, kannst du ganz entspannt sein und einfach Biertrinken gehen. Kassierst du in den letzten beiden Spielminuten aber die Gegentore, ist das wirklich sehr unangenehm. Es ist sehr eng da oben. Beides ist möglich. Ich habe aber im Moment so richtig viel Spaß am Verein und an den Spielen.

Für welchen Klub ist das Derby wichtiger?

Für 96. Es ist ein Heimspiel und ihr seid die heimstärkste Mannschaft der Liga. Außerdem müsst ihr aufstiegen. Für euch ist es komplizierter. 96 hat deutlich mehr Druck.

Wer setzt sich am Ende durch? Wer sind Deine Aufsteiger?

Ich sehe Stuttgart auf Eins. Zweiter wird Union und 96 muss in die Relegation.

Was ist mit Euch?

Ich traue der Eintracht noch nicht so richtig. Ich würde total gern vor Hannover abschließen. Aber mich zieht nur wenig in die Bundesliga. Ich fühle mich in der 2. Bundesliga wohl. Ich brauche den Aufstieg nicht, um glücklich zu sein.

Dann gönne ich Dir natürlich, dass sich Dein Wunsch erfüllt und ihr nicht aufsteigt.

(Lacht) Das ist auf jeden Fall total nett von Dir.

Was tippst Du für Samstag?

Ich tippe auf ein 1:1. Ihr geht in der zehnten Minute in Führung und wir gleichen in der 70. Minute aus. Danach bangt und schwitzt ihr, haltet den Kasten aber sauber.

 

 

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

Alle Hannover 96-Neuigkeiten von Tageszeitungen und Zeitschriften – ab jetzt kostenlos in einer App!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.