Hannovers bester Flügelspieler könnte Samstag ausfallen – letzter Auswärtssieg jetzt ein Jahr her

Hannover 96 bangt um den Einsatz von Ihlas Bebou (Photo by AFP/SID/RONNY HARTMANN)

Hannover – Fußball-Bundesligist Hannover 96 bangt vor dem Auswärtsspiel am Samstag bei Bayer Leverkusen (15:30 Uhr) um den Einsatz von Flügelspieler Ihlas Bebou.

Fußball-Bundesligist Hannover 96 bangt vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen um den Einsatz von Flügelspieler Ihlas Bebou. „Hinter seinem Einsatz steht ein Fragezeichen“, sagte 96-Trainer Andre Breitenreiter bei der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag.

Neben Bebou, der an einer Beckenprellung laboriert, sind auch Julian Korb, Philipp Tschauner und Josip Elez (alle Rückenprobleme) fraglich.

Zu schaffen macht Coach Breitenreiter auch die Auswärtsschwäche seines Teams. Unter dem 45-Jährigen gab es für Hannover in 21 Auswärtsspielen nur zwei Siege. Der letzte liegt fast exakt ein Jahr zurück und datiert vom 21. Oktober 2017 (2:1 in Augsburg). Seitdem hat 96 von 16 Spielen auf fremden Platz keins gewonnen, es gab fünf Remis und elf Niederlagen.

„Uns gefällt das auch nicht. Natürlich wollen wir gewinnen“, sagte Breitenreiter und unterstrich: „Wir müssen konsequent in der Chancenverwertung sein. Dabei sollten wir uns nicht an Statistiken orientieren. Jedes Spiel fängt bei null an.“ Hannover belegt mit fünf Punkten zurzeit den Relegationsplatz. Am letzten Spieltag gab es für die Niedersachsen beim 3:1 gegen den VfB Stuttgart den ersten Saisonsieg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.