Alles im Umbruch – Heiter bis wolkig oder eher duster? Der neue Hannover 96-Podcast – jetzt reinhören!

Neuer Podcast über Hannover 96

Wo geht der Weg für Hannover 96 und Mirko Slomka hin? Dies diskutieren wir in Folge 1 unseres neuen Podcasts. Foto: Getty Images

Eine Ära geht zu Ende. Nach mehr als 6 Jahren und 255 Folgen ist Schluss für den Podcast „Hannoverliebt“, der Woche für Woche eine treue Hörerschaft auf der Podcast-Plattform meinsportpodcast.de hatte. Jetzt steht der Nachfolger in den Startlöchern: „96Freunde – der Hannover-Podcast“ ist der offizielle Nachfolger auf meinsportpodcast.de von „Hannoverliebt“.

In Folge 1 spricht der neue Moderator Christian mit dem „Hannoverliebt“-Podcaster Tobi („runnertobi“) und 96Freunde-Gründer Dennis über die Situation bei Hannover 96 vor dem Trainingsauftakt am Montag.

Gegenüber den Roten hat der neue 96Freunde-Podcast einen großen Vorteil: Trotz des Abschieds des bisherigen Chefs gibt es einen klaren Plan für die Zukunft – und auch alle Personalfragen sind geklärt. Christian Herde, bis vor kurzem beim nun eingestellten Bürgerradio „Leinehertz“ aktiv, wird künftig Tobis Platz am Mikrofon übernehmen. Gemeinsam mit 96Freunde-Gründer Dennis Draber präsentiert er den offiziellen Nachfolger auf meinsportpodcast.de von „Hannoverliebt“.

Auch bei 96 ist vor kurzem bekannt gegeben worden, wer das Ruder übernimmt. Mit Mirko Slomka und Jan Schlaudraff kehren zwei alte Bekannte an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurück. Christian, Dennis und Tobi besprechen, welche Auswirkungen diese Wahl auf und neben dem Fußballplatz hat.

Anschließend werfen die drei einen Blick auf den Kader der Roten – oder das, was davon übrig geblieben ist – und erörtern, warum es für das neue Führungsduo gefährlich sein könnte, Jonathas zu halten und Marvin Bakalorz ziehen zu lassen. Der Blick in die Gerüchteküche darf natürlich auch nicht fehlen. Welche der zuletzt gehandelten Spieler würden 96 wirklich weiterhelfen?

Zum Schluss wirft die Podcast-Runde ein Auge auf die Konkurrenz, die Hannover in der 2. Bundesliga erwarten wird. Dennis stellt mit Vorfreude und Respekt fest: „Das wird auf jeden Fall die stärkste zweite Liga aller Zeiten. Das sagen wir zwar jedes Jahr, diesmal ist es aber einfach so!“

 

P.S.: Wie in unserem Intro von Folge 1 erwähnt, gibt es – unabhängig von unserem neuen 96Freunde – der Hannover-Podcast – einen weiteren 96-Podcast. Er heißt Vorwärts nach weit, benannt nach dem Konzept der IG Pro Verein. Wir denken, dass diese Stadt groß genug für zwei Podcasts ist, und freuen uns auf ein freundliches Neben- und Miteinander, ganz im Sinne von #NiemalsAllein.

4 Kommentare

  1. Viel Erfolg mit dem neuen Podcast. Ich bin davon überzeugt, dass der neue mindestens genauso erfolgreich sein wird. Natürlich werde ich immer wieder hier den einen, oder anderen Kommentar hinterlassen. 

    Damit fange ich jetzt auch direkt an. Z.b. mit der Kaderplanung. Ich bin, und werde immer ein poitiv verrückter sein, anders würde ich nämlich so langsam in Panik geraten. Am Montag ist Trainingsauftakt, bloss mit welcher Mannschaft, Frage ich mich. Nun gut, Jan Schlaudraff, und Mirco Slomka werden schon eine gute Truppe zusammen bekommen. Das alles erinnert mich doch stark, an das Jahr des 100. Geburtstages von 96. Wir sind damals in die Regionalliga abgestiegen. 1996 gab es noch keine 3. Liga. Für die Saison 1996/1997 hatte 96, eine noch viel größere Baustelle. Zwei Wochen vor Ligastart hatten die Roten um Manager Gerber, ganze 3 Spieler unter Vertrag. Dazu kam ja auch noch die Zahlungsunfähigkeit, die Stunden vor Ablauf der Fristen, zur Insolvenz geführt hätte. Gott sei Dank kam dann aber Martin Kind. 

    Also liebe 96 Familie, positiv denken, und unsere Verantwortlichen in aller Ruhe arbeiten lassen.

    Liebe Grüße  Euer Harry96

  2. Leider bin ich erst jetzt dazu gekommen mir den Podcast in Ruhe anhören. Also, zu erst einmal werde ich Euch sagen, dass ich wohl ein Opa hier bin. Baujahr 65, Fan von 96 seit 1971. Es soll laut meiner Eltern, leider beide letztes Jahr verstorben, allerdings zwei Jahre vorher begonnen haben, da fehlt mir allerdings die Erinnerung. Zum ersten Mal im Niedersachsenstadion, am 17.04. 1976 gegen Peine Ost. Dieses Spiel wurde 2:0 gewonnen. Ich habe so viel erlebt mit unseren Roten, dass passt auf keine Kuhhaut . Das schlimmste Spiel, das ich je von 96 gesehen habe war das 2. Liga Spiel gegen den BV 08 Lüttringhausen . Nach einem schnellen 2:0, ging das Spiel 2:2 aus, und das vor unglaublichen 1684 Zuschauern. Offiziell in den Statistiken waren es 2100. Ich weiß es noch wie heute, als der Stadionsprecher 1684 Zuschauer bekannt gab. Warum habe ich jetzt so weit ausgeholt? Leute, ihr seid in euren Meinungen, die ich zu 100% respektiere, viel zu negativ. Lasst die Leute erst Mal machen. Wir werden schon eine geile Truppe auf dem Rasen haben. Da bin ich mir ganz sicher.

    Also,  96 Alte Liebe                                     Viele Grüße Euer Harry96

  3. Moin Harry,

    danke für deine beiden Kommentare 🙂 Da kannst du wirklich auf eine lange, beeindruckende Historie als 96-Fan mit vielen erlebten Höhen und Tiefen zurückblicken.

    Du hast möglicherweise recht, dass uns (jungen und junggebliebenen) Blogmachern die Gelassenheit eines "alten Hasen" wie dir fehlt. Dein Verweis auf Franz Gerbers junge Truppe 1996/97 ist auf jeden Fall angebracht. Hoffen wir, dass Schlaudraff/Slomka ein kongeniales Duo bilden wie damals Gerber/Fanz!

    Rote Grüße, Dennis

  4. Moin Dennis,

    danke für Deine Antwort. Ja, stimmt, ich habe schon viele schöne Momente, leider auch schlimme Momente mit unseren Roten erleben dürfen, oder müssen. Ich habe noch einen sehr prägenden Moment, zu mindest für mich, mit erlebt. Das Brot war extrem hart, und da hat man lange drauf rum kauen müssen . Es war der Abstieg in die Regionalliga, und das zum 100. Vereinsgeburtstages.

    Nun ist aber auch gut.😉

    Also, ich habe eine große Bitte an Euch. Bleibt so wie ihr seit. Seid weiter kritisch, völlig egal was andere, ich mit eingeschlossen, dazu sagen. Das ist etwas, was ich in den letzten 2-3 Jahren im Verein vermisst habe. Respektvolles mit einander umzugehen. Andere Meinungen respektieren. Zeigt auf Dinge, die der Mannschaft, dem Verein nicht gut zu Gesicht stehen. Ich für mich, freue mich schon auf den nächsten Beitrag von Euch. Danke

    Grüße Euer Harry96

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.