KSC-Fan Boris vor der Pokalpartie gegen Hannover 96: „Ich glaube an den Fußballgott und eine Sensation.“

Das Faninterview vor dem Pokalspiel im Wildpark

Hoffen auf die eigenen Pokalgesetze. Fans des KSC. Foto: Andreas Schlichter/Bongarts/Getty Images
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Hannover – Für Hannover 96 beginnt am Sonntag die Spielzeit 2018/19. In der ersten Runde des DFB-Pokals tritt die Elf von Trainer André Breitenreiter beim Karlsruher SC an. Vor Spiel sprechen wir mit KSC-Fan Boris, der an ausgleichende Gerechtigkeit für das mehrfache Scheitern in Relagationsspielen der nahen Vergangenheit glaubt.

Boris betreibt mit Die Gegengerade den größten Twitter-Fankanal rund um den Karlsruher SC.

Stell Dich unseren Lesern doch bitte vor. Wer bist Du? Seit wan bist Du KSC-Fan und wie kam es dazu?

Ich bin Boris, 21 Jahre alt und genauso lange auch KSC-Fan. Wie es dazu kam ist wohl meinen Eltern zu verdanken. Als geborener Karlsruher hat man mir den Verein schon relativ früh ans Herz gelegt – mein aller erster Schnuller war vom KSC Fanshop. Schon mit jungen Jahren nahm mich mein Vater mit in den Wildpark. Da ich aber momentan in London studiere, sehe ich leider weniger Spiele im Stadion. An dieser Stelle nochmal Danke an alle Streaming Dienste (lacht).

Der KSC ist mit 6 Punkten aus 4 Spielen nur mäßig in die 3. Liga gestartet. Wo liegen die derzeitigen Probleme?

Mäßig trifft es ganz gut. Dreimal ein 1:1, und einmal ein 1:0-Auswärtssieg. Hinten sieht es größtenteils gut aus, dennoch vorne fehlt die Kaltschnäuzigkeit. Mit Fabian Schleusener (war vom SC Freiburg ausgeliehen, Anm. d. Red.) haben wir einen starken Stürmer verloren, und die Neuzugänge müssen sich erst noch eine Weile einspielen und ihren Platz finden. Das war zu Beginn letzter Saison genauso. Oftmals werden lange Bälle von hinten heraus nach vorne geschlagen, da fehlt mehr die spielerische Idee. Bei Standardsituationen sind wir jedoch sehr stark und nicht zu unterschätzen, da treffen wir nämlich sehr gerne.

Was sind Eure Ziele für diese Saison?

Für uns Fans wünschen wir uns alle selbstverständlich die Rückkehr in die 2. Bundesliga. In der 3. Liga ist das allerdings etwas schwieriger, denn es scheint so als ob es einfacher ist, die Lotto zahlen vorherzusagen, als die Ergebnisse zu tippen. Letzte Saison sah es sehr gut aus, wir hatten einen langen ungeschlagenen Lauf und wurden dritter. Doch der KSC und die Relegation werden einfach nicht warm miteinander, und somit versuchen wir es nochmal, hoffentlich direkt.

Wie würdest Du die Spielphilosophie von Alois Schwartz bezeichnen?

Als Alois Schwartz beim KSC unterschrieb, hat er sofort die Defensive stabilisiert. Viel Ballbesitz und Geduld gehört wohl zum Aufbauspiel, neben der stabilen Abwehrreihe. Im Konter kann der KSC sehr gefährlich werden, die Mannschaft schaltet sehr schnell um und kann offene Lücken eiskalt ausnutzen.

Alois Schwartz setzt mit seiner Mannschaft auf schnelle Konter. Foto: Andreas Schlichter/Bongarts/Getty Images

Der Rasen im Wildpark ist von einem Pilz befallen und in keinem guten Zustand. Ist das ein Vorteil für Euch?

Davon habe ich auch gehört! Aber ob das ein Vorteil ist, wage ich zu bezweifeln. Zum einen gab es zweimal ein eher glückliches 1:1 zu Hause da wir beide male zurück lagen, zudem sind die Umstände die selben für beide Mannschaften. Bin kein Freund der Ausreden.

Welchen Stellenwert hat die Pokalpartie gegen 96?

Pokalspiele sind immer etwas Besonderes, vor Allem wenn sie im Wildpark sind. Das Stadion wird auch voller, man hat einen Bundesligisten zu Gast, und es tut sich was für den eigenen Geldbeutel. Als Drittligist kann man etwas offener aufspielen, denn der Druck liegt beim Favoriten Hannover 96, um ja für keine “Pokalüberraschung” zu sorgen. Häufig sind wir aber schon in der 1. Runde rausgeflogen, von dem her hoffen wir auf eine Wiederholung von vor paar Jahren, als der KSC zu Hause den HSV mit 4:2 in der ersten Runde rausgeschmissen hat (2012/13).

In Hannover redet man von einem Pflichtsieg gegen den Drittligisten. Gehst Du davon aus, dass 96 Euch unterschätzen wird?

Ich denke nicht, dass Hannover den KSC unterschätzen wird. Im März 2017 gab es einen unerwarteten 2:0-Sieg für uns in der 2. Bundesliga. In der 1. DFB-Pokal Runde gegen Leverkusen letzte Saison ging es nach einem spannenden 0:0 in die Verlängerung, und schieden dann leider aus. Wir spielten letzt noch in der Relegation und sind auch da leider gescheitert. An einem guten Tag ist der KSC sehr stark. Den einzigen Vorteil, den der KSC hat, ist der Spielrythmus, da Hannover die Saison noch nicht begonnen hat. Hannover muss beweisen dass sie wach und bereit sind, daher denke ich nicht, dass man den Gegner unterschätzt oder ihn als Freilos ansieht.

Wer sind in Deinen Augen die Schlüsselspieler der Breitenreiter-Elf?

In meinen Augen muss man auf die schnellen Spieler wie Youngster Linton Maina und Ihlas Bebou aufpassen. Arsenal-Leihgabe Takuma Asono und natürlich Niclas Füllkrug können auch torgefährlich sein. Im Mittelfeld sollte man auf Walace aufmerksam sein, und früh den Spielaufbau stören.

96-Neuzugang Takuma Asano hat in der Vorbereitung bereits seine Qualität aufblitzen lassen. Foto: Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images.

Was ist Dein ultimativer Tipp für alle Auswärtsfahrer?

Karlsruhe ist voller Baustellen. Nimmt sie mit Humor, denn wir tun es auch. Ansonsten ist das Karlsruher Schloss und der Schlosspark wohl die berühmteste und schönste Sehenswürdigkeit. Sehr viele Karlsruher laufen auch von dort zum Stadion, das dauert etwa 15-20 Minuten wenn man durch den Park und den Waldweg läuft.

Was für ein Spiel erwartest Du?

Ich erwarte ein gutes und umkämpftes Spiel. Der KSC wird alles versuchen um weiterzukommen, und Hannover wird alles reinsetzen um sich nicht zu blamieren. Ein typisches Pokalspiel!

Wie geht die Partie aus? Schafft der KSC die Sensation?

Ich müsste jetzt gleich 2 Euro ins Phrasenschwein werfen: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze! Es wird schwierig, aber natürlich hoffe ich, dass der KSC die Sensation schafft. Ich glaube an den Fußballgott und hoffentlich bekommen wir etwas zurück nach dem ganzen Relegationsunglück in der Vergangenheit.

Das Spiel im Karlsruher Wildpark wird am Sonntag um 15:30 Uhr angepfiffen. Hier geht es zum 96-Freunde-Vorbericht zu der Partie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.