Fandemo gegen den 96-Vorstand

300 Anhänger demonstrieren gegen den Vorstand. Foto: Runnertobi

Hannover – Am Montag kommt es zu einer Fandemo vor dem Stadion von Hannover 96. Zeitgleich tagt der Aufsichtsrat des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V., um über die Zukunft des Vereins zu entscheiden. 

Verkauf von Geschäftsanteilen

Der Aufsichtsrat des Stammvereins des Bundesligisten sollte am Montag zusammen kommen, um über eine Beschlussvorlage des Vorstandes abzustimmen. Der Vorstand wollte die Zustimmung zur Übertragung von Geschäftsanteilen an der Hannover 96 Management GmbH von vier Mitgliedern des Vorstandes an ein fünftes Mitglied, namentlich Martin Kind. Ohne Schätzung des Werts der Anteile wurden 12.750 EUR für 51 % an der Gesellschaft als Kaufpreis vereinbart.


Warum ist der Verkauf problematisch?

Hannover 96 hält derzeit 100 Prozent der Anteile an der Management-GmbH. Dadurch erfüllt der Klub formell die 50+1-Regel. Bei einer Veräußerung von Anteilen, würde die Regel in Hannover faktisch abgeschafft werden. Das ist ohne Ausnahmegenehmigung der DFL ein Verstoß gegen deren Stauten. 


Aufruf von Pro Verein 1896

Das Ansinnen des Vorstandes rief die Interessengemeinschaft Pro Verein 1896 auf den Plan. Am Montag wurden 96-Mitglieder und Anhänger zum Protest aufgerufen. Treffpunkt sollte um 19:00 Uhr am Stadion sein. Kernpunkt der Kritik war die Missachtung von Mitgliederbeschlüssen der diesjährigen Mitgliederversammlung. Dort wurde der Beschluss gefasst, die Mitglieder über so einen Antrag abstimmen zu lassen.

 

Aufruf von Pro Verein 1896

 

Protest der Anhänger

Überpünktlich versammelten sich am Montag knapp 300 96-Fans vor der Geschäftsstelle ihres Lieblingsvereins. Neben einigen Unmutsäußerungen wie „Kind muss weg!“ und „Vorstand raus!“, verlief die Veranstaltung friedlich.

96-Fans auf dem Weg zur Geschäftsstelle.
Foto: Runnertobi

Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler, ebenfalls ein Unterstützer von Pro Verein 1896, hieß die Menge willkommen und bedankte sich für das zahlreiche erscheinen. Unter Applaus der Anwesenden sprach er die Hoffnung aus, zusammen mit seinem Aufsichtsratskollegen Sebastian Kramer an diesem Abend etwas ausrichten zu können.

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.