Ex Bayern München-Kicker Franck Evina verlässt Hannover 96

Verletzungssorgen adé. In den vergangenen Jahren war der Kader von Hannover 96 immer wieder von Verletzungen geplant, sodass die qualitative Kadertiefe oft hinterfragt werden musste. Das ist in diesem Jahr gänzlich anders: Der 27-Mann Kader ist fit, es herrscht ein guter Spirit und ein gesunder Konkurrenzkampf…

… Diese Stärke, die sich definitiv in der Tabelle widerspeigelt, wird manchen Akteuren jedoch zum Verhängnis. So zum Beispiel Ex-Bayern Kicker Franck Evina. Der 22-jährige Linksaußen wurde im Sommer 2020 noch als großer Hoffnungsträger verpflichtet, ein Außenbandriss sowie eine hartnäckige Muskelverletzung haben ihn jedoch schnell zurückgeworfen.

In seinem ersten Jahr verpasste er gleich 28 (!) Spiele, zu viel für den Verbleib auf dem aufsteigenden Ast. Er verlor den Anschluss zu den gestandenen Stammspielern, auch ein Leihgeschäft zum Drittligisten Viktoria Berlin konnte keinen neuen Aufschwung verleihen. Bei seiner Rückkehr an die Leine wurde Franck Evina in die zweite Mannschaft degradiert.

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

[widget id="wpzoom_instagram_widget-4"]
Marcus Mann verkleinert den Kader für die Rückrunde – Franck Evina schließst sich dem SV Sandhausen an

Zwar drehte der gebürtige Kameruner hier mit 12 Toren und sechs Vorlagen in 18 Spielen mächtig auf und ist einer der wichtigsten Spieler der aktuellen Regionalligasaison – sein eigener Anspruch ist aber ein ganz anderer. Dank seiner zuletzt starken Leistungen wurden viele Zweit- und Drittligisten auf ih aufmerksam. Da eine Rückkehr zu den 96-Profis nahezu ausgeschlossen scheint, ein Lichtblick für Franck Evina.

Den Zuschlag sicherte sich Ligakonkurrent SV Sandhausen. Der Tabellen-18. hat mir nur 21 Toren eine mächtige Sturmflaute – Evina soll die Sandhäuser aus dem Abstiegssumpf ballern.

„Für uns war es wichtig im Winter einen Spieler mit Spielpraxis zu verpflichten“, so der SVS-Funktionär über das frühere FC-Bayern-Talent. Kabaca sagte, für Sandhausen war es „naheliegend ihn zu verpflichten. Franck war vom Projekt SVS direkt überzeugt und wir konnten mit seinem Berater und Hannover 96 schnell eine Einigung erzielen“, heißt es seitens der Vereinsführung.

Wir wünschen Franck Evina für seine Zukunft viel Erfolg!

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.