Die Vorteile beim Fußballschauen im TV

Quo vadis, Hannover 96? Foto: Getty Images

Millionen Menschen auf der Welt werden freiwillig zugeben, dass sie gerne und regelmäßig Fussball im Fernsehen schauen – oder sich zumindest vereinzelte Spiele von großen Turniere ansehen. Das ist kaum überraschend, schließlich sind die Freuden des Fußballschauens im Fernsehen zahlreich – auch wenn einen Stadionbesuch natürlich nichts toppen kann. Aber besser Fußball im Fernsehen als stundenlanges Starren auf einen Online- Liveticker. Folgende Vorteile listen wir hier für euch auf.

Mehrere Blickwinkel

Als Stadionbesucher verfolgt man das Geschehen nur aus einer einzelnen Perspektive. Je nach Sitzplatz im Stadion (die Bremer Arena mit ihren Eckpfeilern lässt grüßen) kann man mit etwas Pech fast das ganze Spiel verpassen. Fußball im TV gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, das Spiel aus mehreren Blickwinkeln zu sehen. Mehrere Kameras nehmen das Fußballspiel aus allen möglichen Perspektiven auf. Nicht nur den schönen Pass des Spielmachers, sondern auch mögliche Tätlichkeiten bekommt man als Zuschauer mit und kann sich seine eigene Meinung bilden.

Kostenloser Experten-Kommentar

Wenn man Fußball im TV sieht, profitiert man auch unweigerlich von der kostenlosen Expertenkommentierung (es sei denn, man schaut ein Bayern-Spiel, das von Marcel Reif kommentiert wird, obwohl man Fan des Bayern-Gegners ist). Strittige Szenen werden von ehemaligen Profis, Trainern und Schiedsrichtern live kommentiert und man kann den Spielverlauf besser einschätzen. Selbstverständlich sind einige Experten und Kommentatoren besser als die anderen, und wenn man das Gefühl hat, dass die Kommentierung stört, kann man jederzeit auf lautlos stellen.

Wiederholungsszenen

Es gibt Momente in jedem Fußballspiel, wo man als Zuschauer gerne in der Zeit zurückgehen würde und sich die Szene nochmal anschauen würde. Im Stadion kann man das leider nicht haben, obwohl vor der Einführung des Videobeweises in Deutschland diskutiert wurde, fragliche Szenen nochmal auf der Stadionleinwand zu zeigen (auf die Umsetzung warten die Stadionfans bis heute). Wenn man die „Aufnahmefunktion“ des TV-Geräts eingeschaltet hat, braucht man zuhause nicht mal auf die automatische Wiederholung der Szene zu warten: Ein Knopfdruck und man kann zurückspulen und sich die Szene in Ruhe anschauen.

Nichts verpassen

Dieselbe „Aufnahmefunktion“ gibt einem auch die Chance, das Spiel zu jeder beliebigen Zeit zu stoppen. Wenn der Nachbar beim Finale der Champions League an der Tür klopft oder das Handy zum ungünstigen Zeitpunkt klingelt, verpasst man nichts, da man einfach auf Pause drücken kann und den Rest des Spiel später in Ruhe schauen kann. Vorsicht ist geboten, dass die Spoiler vom Nachbarn oder vom ungebetenen Anrufer einem die Spannung nicht verderben.

Mehrere Spiele gleichzeitig schauen

Und nicht zuletzt kann der Zuschauer zuhause mehrere Fußballspiele gleichzeitig gucken. Man kann ein Spiel live sehen und ein anderes aufnehmen oder zwischen den Spielen wechseln. Anbieter wie Sky Sport und DAZN bieten sogar die Bundesliga Konferenz an, so dass man als Zuschauer nicht mal selbst umschalten muss. Es wird automatisch immer dorthin geschaltet, wo Spannung im Spiel drin ist. Tore, Strafstöße und Freistöße werden zeitnah eingeblendet, so dass man auch wirklich nichts verpasst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.