96 will „Nummer eins im Norden“ sein: Breitenreiter verspricht vollen Einsatz in Leverkusen

Breitenreiter will vollen Einsatz seines Teams sehen (Photo by FIRO SPORTPHOTO/FIRO SPORTPHOTO/SID/)
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Hannover – Fußball-Bundesligist Hannover 96 geht mit breiter Brust und einer klaren Zielsetzung in das letzte Saisonspiel bei Bayer Leverkusen.

Fußball-Bundesligist Hannover 96 geht mit breiter Brust und einer klaren Zielsetzung in das letzte Saisonspiel bei Bayer Leverkusen. „Wir wollen einen positiven Abschluss der Saison erzielen und punkten“, sagte 96-Trainer Andre Breitenreiter. Die Frage einer möglichen Wettbewerbsverzerrung angesichts der Leverkusener Champions-League-Ambitionen stelle sich nicht.

Ansporn für Hannover ist die Tabellenkonstellation. „Toller Nebeneffekt wäre es, die Nummer eins im Norden zu sein“, sagte Breitenreiter. Der Coach kündigte an, mit Michael Esser den nominell zweiten Keeper anstelle von Stammtorhüter Philipp Tschauner einzusetzen. Als Kapitän wird als Zeichen von „Anerkennung und Wertschätzung“ Salif Sane auflaufen, der im Sommer zu Schalke 04 wechselt.

96 liegt punktgleich mit Werder Bremen auf Platz 13, hat allerdings das schlechtere Torverhältnis gegenüber den Grün-Weißen, die zeitgleich beim FSV Mainz 05 antreten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.