96-Trainer Daniel Stendel mit Liebesbekenntnis an die 96-Fans

Emotionaler Moment auf der Pressekonferenz

Korrektes Mitsingen bei Hannover 96 ist ausdrücklich erlaubt. Foto: Getty

Hannover – Daniel Stendel, du bist der beste Mann“, so feiert die Nordkurve ihren Trainer nach dem 1:0 gegen die Löwen. Damit bekennen sich die 96-Fans ganz eindeutig zu ihrem Coach. Und der 42-Jährige gibt auf der Pressekonferenz das Liebesbekenntnis zurück. 96Feunde.de berichtet nach den Heimspielen jetzt direkt aus dem Stadion.

Stehen hinter dem Trainer: 96-Fans in der Nordkurve. Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images.

Fans beziehen Stellung

Schon während des Spiels und direkt nach dem Schlusspfiff bezog die Nordkurve deutlich Stellung. Mit „Kind muss weg“- und „Daniel Stendel, du bist der beste Mann“-Rufen ließen die Anhänger in der Nordkurve keinen Zweifel daran, für wen ihr Herz schlägt. Die Fans gingen damit auf direkten Konfrontationskurs zu dem Teil des Stadions, der die Mannschaft noch mit Pfiffen in die Pause begleitet hat. Sie hatten auch das Team in den 90 Minuten toll unterstützt und so sicherlich einen Anteil an dem Heimsieg der „Roten“.

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

[widget id="wpzoom_instagram_widget-4"]

Emotionaler Moment auf der PK

Das sah auch der Coach so. Deshalb kam es auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen die Löwen zu einem äußerst emotionalen Moment. Er hatte eine ganz besondere Botschaft an die treuesten Anhänger: „Das Zusammenspiel mit den Fans ist sehr wichtig. Unsere Nordkurve steht von Anfang bis Ende hinter uns. Auch wenn uns im Moment nicht alles spielerisch leicht fällt, unterstützt sie uns. Sie erkennt an, was die Mannschaft leistet für den Erfolg und unser großes Ziel, die Rückkehr in die Bundesliga. Ein großes Dankeschön deshalb auch an alle Beteiligten, die neben dem Platz heute alles gegeben haben, um die drei Punkte einzufahren.“

Einheit aus Mannschaft und Fans

So können alle zusammen das gemeinsame Ziel erreichen.“Wir haben das von Anfang an propagiert: Wir müssen gemeinsam mit den Fans eine Einheit sein. Auch in schwierigen Situationen. Jetzt haben wir so eine Situation. Mit Leidenschaft und Wille hat die Mannschaft dem Druck, der aufgrund der letzten zwei Ergebnisse auf ihr lastete, standgehalten“, lobte der Trainer seine Spieler. Den Willen sollte ihr keiner absprechen können: „Meine Mannschaft hat heute eine Reaktion gezeigt, die nicht selbstverständlich ist. Sie hat heute von der ersten bis zur letzten Minute alles dafür getan, die drei Punkte hierzubehalten.“

Kein Schalter für gute Leistung

Der Sieg gegen 1860 München war sehr wichtig. Auch wenn es ein enges Spiel war, hat die 96-Mannschaft kein Gegentor hinnehmen müssen. Mit der spielerischen Leistung war der Trainer zwar nicht zufrieden, hatte aber auch eine Erklärung: „Das Eine ist, dass alle von wollen, dass wir überzeugend gewinnen. Das Andere ist, dass wir das auch umsetzen. Man kann nicht einfach ‚Schnipp‘ machen. Es gibt immer einen Gegner. Es war für uns die erhoffte Reaktion. Mir ist wichtig, dass wir alles für den Erfolg tun. Wer das heute nicht gesehen hat, der war nicht im Stadion.

Zahlen – Daten – Fakten

Hannover 96: Tschauner – Bakalorz, Hübner, Sane, Prib – Anton, Fossum – Klaus (77. Albornoz), Maier (69. Bech), Karaman (40. Sarenren Bazee) – Harnik

TSV 1860 München: Ortega – Boenisch, Ba, Uduokhai – Wittek (77. Aycicek), Lacazette, Bülow (63. Neuhaus), Lumor – Amilton, Aigner (73. Gytkjaer) – Olic

Gelbe Karten: Sane, Maier, Prib (alle 96), Lacazette (1860)

Rote Karten: Fehlanzeige

Tore: 1:0 Harnik (55.)

Schiedsrichter: Daniel Schlager

Zuschauer: 34.600

Die Lieblingsfolgen vom 96Freunde-Podcast mit Altin Lala, Florian Fromlowitz und Ewald Lienen. Viel Spaß beim Reinhören!

Lust auf noch mehr Hannover 96? Die kostenlose 96-App für Android holen: Zur App "96 News" | 96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.