96-Innenverteidiger Akpoguma verletzt ausgewechselt: Gute Besserung!

Innenverteidiger von Hannover 96 mit verletzter Schulter

Kevin Akpoguma hat sich an der Schulter verletzt (Photo by FIRO/FIRO/SID/)

Hannover – Kevin Akpoguma von Bundesligist Hannover 96 musste im Kellerduell gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) nach einem Zweikampf verletzt ausgewechselt werden.

Abwehrspieler Kevin Akpoguma von Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat sich im Kellerduell gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) bei einem Zweikampf die Schulter ausgekugelt. Die 23 Jahre alte Leihgabe der TSG Hoffenheim musste in der 44. Minute durch den Ex-Kölner Kevin Wimmer ersetzt werden.

Die ausgekugelte Schulter wurde noch während der Partie wieder eingerenkt. Am Montag erfolgt aber noch eine eingehende Untersuchung, wie der Klub nach dem Spiel mitteilte.

Insgesamt gingen die Nürnberger recht ruppig zu Werke. Zwei gelbe Karten und eine rote Karte gab es für den Club. Bei der roten Karte trat Simon Rhein wuchtig und mit offener Sohle Hannovers Abwehrspieler Julian Korb ins Knie. Die rote Karte war gerechtfertigt, auch wenn Nürnbergs Keeper Mathenia laut Interview-Aussage lieber eine „dunkelgelbe“ Karte gesehen hätte. Nach einer Behandlungspause konnte Korb weitermachen und durchspielen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.