Polizei unterbindet in Hannover zwei Schlägereien

Affenlaute und rassistiche Beleidungen im Block N2 gegen Balogun: Es wird ermittelt. Foto: Firo Sportphoto/SID

Hannover – Die Polizei in Hannover hat vor dem Spiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Hannover 96 und Frankfurt zwei offenbar geplante Schlägereien gestoppt.

Die Polizei in Hannover hat vor dem Spiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt (1:2) zwei offenbar geplante Schlägereien zwischen rivalisierenden Fangruppen im Keim erstickt. An den Auseinandersetzungen, bei denen nach ersten Informationen niemand ernsthaft verletzt wurde, waren rund 150 Personen beteiligt, von denen sieben vorläufig in Gewahrsam genommen wurden.

    

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.