Deutschlands beste Fußballblogs gekürt – 96Freunde ist dabei

Agentur Webnetz kürt Deutschlands beste Fußballblogs

Die Agentur Webnetz hat Deutschlands beste Fußballblogs ausgezeichnet.

Jedes Jahr zeichnet die Agentur webnetz die besten Fußballblogs Deutschlands aus. Auch 96Freunde darf sich über eine prominente Platzierung freuen.

Die Agentur „Webnetz“, eine der größten und wichtigsten Online-Agenturen Deutschlands, kürte zum dritten Mal die einflussreichsten Fußballblogs Deutschlands. Im aktuellen Fußballblog-Ranking 2019 sind mehrere norddeutsche Blogs vertreten. Mit dabei: Der hannoversche Blog 96Freunde.de.

Bewertet wurden solche Seiten, die sich jeweils einem Bundesligaclub verschrieben haben und mit auffällig starker Resonanz durch digitale Reichweite glänzen. „Webnetz“-Jurymitglied Friedhelm Mienert stellt in seiner Bewertung heraus, wie 96Freunde es geschafft hat, Relevanz und Beachtung in der deutschen Blogger-Szene zu finden:

„Am Beispiel des Blogs 96Freunde.de – die sich dank eigener Android-App „96 News“ mit über 10.000 Downloads vieler treuer Stammleser erfreuen – wird die Bedeutung von Blogs über den Fußball-Tellerrand hinaus deutlich. So brachte eine Benefiz-Aktion im Januar 2019 insgesamt 16.106,96 Euro als 100%-Spende für die Robert-Enke-Stiftung ein – die gegen Depressionskrankheiten kämpft und herzkranke Kinder unterstützt.“

Der Verantwortliche von „webnetz“ führt 96Freunde in der Kategorie „Blog meets Benefiz“ dieses Jahr ganz vorne an. Gegenüber der Agentur fassen Dennis Draber als Gründer des Blogs und der Motivdesigner und Ideengeber Lasse Mahler ihre Benefizaktion zusammen: „Wir haben über 1.000 Hoodies an 96-Fans aus elf Ländern weltweit verschickt, darunter USA und China. Die Resonanz auf unsere Benefiz-Aktion war überwältigend.“

Gemessen an Traffic-Reichweite stürmen die drei Fußballblogs Der-Betze-brennt (Kaiserslautern), die blaue24 (1860 München) und Deichstube (Werder Bremen) an die deutschlandweite Spitze. Einen beachtlichen Erfolg im Leser-Ranking erzielt unser Partnerblog aus Hamburg, Rautenperle, mit einer Reichweitensteigerung von 25% auf jetzt 256.000 Leser im Monat.

Blickt man auf die Leserzahlen im deutschen Raum, gehört 96Freunde seit diesem Jahr zu den Top 20 der meistgelesenen Fußballvereinblogs in ganz Deutschland. Über 70.500 Leser schauten im Schnitt monatlich auf 96Freunde.de vorbei, um sich über Hannover 96 informieren. Im Januar 2019 wurde sogar die 100.000 Leser-Marke geknackt. „Mit dem Blog www.96freunde.de hat sich ein weiteres Nordlicht in den Randbereich des Ranking-Rampenlichts gebloggt“, stellt webnetz heraus.

Für die Zukunft der deutschen Sportblogszene sieht HSV-Blogger Marcus Scholz riesiges Potential: „Wir sind (…) erst am Anfang einer noch langen, erfolgreichen Geschichte angekommen. Wie mit der vor Jahren noch unterschätzten und heute eindrucksvoll nachgewiesenen Bedeutung von Blogs als Info-Plattformen wird sich auch dieser Markt langfristig als eine wesentliche Säule unverzichtbar etablieren.“ Ein kleiner Seitenhieb von Marcus Scholz gegenüber großen Verlagen, die die Nähe zu den Fans – wie die Verlagsgesellschaft Madsack, die die ersten Proteste der 96-Fanszene im Jahr 2015 bewusst in ihren Zeitungen ignorierte – teilweise verloren haben.

Auch zukünftig wird sich 96Freunde.de mit viel Leidenschaft und Herzblut allen Themen rund um Hannover widmen. Die Website und die eigene Android-App „96 News – Die Hannover App“ werden weiterhin von Dennis Draber als Geschäftsführer verantwortet. Tim Block schreibt wie gewohnt über Taktik- und Vereinsthemen. Henrik Zinn berichtet über die Entwicklung der 96-Spieler und baut den Instagram-Account auf. Stephan Hartung erzählt mit nostalgischem Einschlag Geschichten von früher und heute. Darüberhinaus führt Frank Meyer seine Kolumne „Frank sieht Rot“ mit pointierter Wortwahl fort. Patrick Schiller hält den Draht zur Fanszene. Tobi Riemer erstellt weiterhin den beliebten wöchentlichen Podcast „Hannoverliebt“. Weiterhin werden regelmäßig Gastautoren wie Maxi Fiedler, Magnus Weidke und Kai Niemetz auf 96Freunde.de zu Wort kommen.

Webnetz-Autor Friedhelm Mienert fasst zusammen, dass der Fußball seine starke Faszination auch daraus ziehe, dass der Sport sich um weit mehr als nur um nackte Zahlen und Ergebnisse drehe. „Vielmehr sind es die vielen Facetten drumherum, die elektrisieren und in den Bann ziehen.“ Damit die Fans sich auch weiterhin für die Sportart Fußball begeistern, sieht er eine unabhängige Blogger-Szene als hochrelevant an. „Blogs, die sich dem Fußball verschrieben haben“ – das seien die Seiten, auf denen die Fans sich zukünftig ihre digitalen Informationen über ihren Lieblingsverein holen wollen.

Zum Nachlesen des kompletten Jury-Berichts über Deutschlands beste Fußballblogs: https://sports.web-netz.de/blog/deutschlands-beste-fussballblogs-update-2019/

2 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch an Euch. Dieser Blog ist richtig gut, macht Spaß, und jeder der hier liest, ist immer top informiert. Dazu die App, was besseres gibt es nicht . Alles was Du über 96 wissen möchtest, findest Du hier.

    So, und nun bleibt mir nur noch zu sagen, bzw. zu schreiben. Macht weiter so, und danke für eure Arbeit .

    Viele Grüße                                                  Euer Harry96

    • Vielen Dank, Harry! Das bekräftigt uns, genauso weiter zu machen. Danke für dein positives Feedback und auch für deine stets lesenswerten Kommentare unter den Artikeln 🙂

      Rote Grüße im Namen des gesamten 96Freunde-Teams,
      Dennis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.