Werder-Fan Johanna vor dem Saisonauftakt gegen Hannover 96: „Ich habe Angst, dass ausgerechnet Füllkrug gegen uns trifft“

Das 96Freunde-Faninterview

"This is Osterdeich!" Werder-Fans wollen auch am Samstag gegen 96 jubeln. Foto: Thomas Starke/Bongarts/Getty Images.

Hannover – Am Samstag rollt für Hannover 96 endlich wieder der Ball in der Bundesliga. Zum Auftakt geht es ins Bremer Weserstadion. Seit 15 Jahren warten die Roten dort auf einen Sieg. Vor dem Spiel steht uns Werder-Fan Johanna Rede und Antwort. Sie erklärt im Faninterview, warum die Bremer Serie nicht reißt und welche Rolle Ex-96er Martin Harnik spielen soll.


Johanna vom Werder Fanclub auf Twitter ist gebürtige Sauerländerin und wohnt seit fünf Jahren an der Weser. Sie bezeichnet sich selbst als „Quatschtante beim Weserfunk„, dem Werder-Podcast auf meinsportradio.de. Die Raute im Herzen hat sie seit dem Jahr 2006: „An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an Miro Klose.“


6:1 bei Regionalligist Wormatia Worms im Pokal. Der Start in die Saison ist Werder gut geglückt. Du warst vor Ort. Wie hat Dir der Auftritt gefallen?

Es war ein überraschend souveräner Sieg in Worms. Wir haben ja leider in den letzten Jahren einige Erstrundenaus erleben müssen. Zwischenzeitlich war es ein reines Offensiv-Spektakel, was mir verdammt gut gefallen hat.

Auch im letzten Jahr hat Werder die erste Pokalrunde, durch ein 3:0 bei den Würzburger Kickers und einer guten zweiten Halbzeit, letztlich mühelos genommen. Danach folgten sechs Niederlagen in den ersten elf Bundesligaspielen ohne Sieg. Warum glaubst Du, dass sich das nicht wiederholt?

Das klingt jetzt vielleicht etwas blöd, aber das Gefühl ist ein anderes. Man sieht, dass Kohfeldt und sein Team einen Plan haben und diesen strikt befolgen. Mutiger Angriffsfußball scheint der vorrangige Plan zu sein.

Gegner am zwölften Spieltag war Hannover 96. Durch das 4:0 konnte der freie Fall gestoppt werden. Der letzte 96-Sieg in Bremen liegt bereits über 15 Jahre zurück. Ist Hannover so etwas wie ein Lieblingsgegner im Weserstadion?

15 Jahre? Tatsächlich? Das war mir gar nicht so bewusst. Dann scheint ihr ein Lieblingsgegner zu sein (lacht). Aber auch wirklich nur im Weserstadion und nicht bei euch. 

Mit Thomas Delaney hat Werder einen wichtigen Spieler abgegeben (22 Mio Euro zum BVB) müssen.Das Geld wurde direkt wieder reinvestiert. Davy Klaassen (14 Mio Euro vom FC Everton) soll die Lücke schließen. Wie zufrieden bist Du mit diesem Transfer?

Ich bin jetzt mal ehrlich und gebe zu, dass ich bis zu dem ersten Gerücht nicht wusste, wer Davy Klaassen ist. Ich habe ihn zwar in einigen Ajax Spielen auf dem Platz gesehen, aber nicht so bewusst, dass ich direkt wusste, wen wir da holen. Aber da alle Werder Fans komplett ausgerastet sind, wurde mir schnell klar, dass wir da wohl einen richtig großen Fisch an der Angel hatten. Das was man bisher gesehen hat, macht Lust auf mehr.

Die weiteren namhaften Zugänge sind mit Yuya Osako (4,5 Mio vom 1. FC Köln), Martin Harnik (2,25 Mio von H96) und Claudio Pizarro (ablösefrei vom 1. FC Köln) Spieler für ganz vorne. War da ein Problem in Bremen?

Gefühlt hatten wir in der letzten Saison nur Max Kruse vorne drin. Nur hat er immer die Flanken geschlagen und war dann nicht in der Mitte zum verwerten. Blöd! Ishak Belfodil war nicht die erhoffte Verstärkung und zwischendurch fast komplett abgeschrieben. Die offensiven Neuverpflichtungen sind wirklich namenhaft und lassen hoffen.

Ist Claudio Pizarro mehr als nur ein Maskottchen?

Natürlich! Claudio ist Werder. Eine Legende. Er wird zwar im Oktober 40, aber er wird in dieser Saison auf seine Einsätze kommen. Und auch auf seine Tore. Außerdem ist Ailton schon das Maskottchen. 

Werder-Fan Johanna über Rückkehrer Pizarro: „Claudio wird auf seine Einsätze und Tore kommen.“ Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images.

Wie beurteilst Du den Transfersommer an der Weser im Allgemeinen?

Frank Baumann hat einen wirklich guten Job gemacht. Die schon genannten Spieler sind top Verpflichtungen und mit Kevin Möhwald ist ein weiterer vielversprechender Mittelfeldspieler gekommen. Ein weiterer Innenverteidiger und jemand für die 6er-Position wären zwar vielleicht noch wünschenswert gewesen, aber man kann nicht alles haben.

Besonders der Wechsel von Martin Harnik hat in Hannover für viel Unruhe gesorgt. Die Ablösesumme sei zu niedrig und man können einen Aufstiegsheld nicht einfach so ersetzen, hieß es von Seiten der Fans. Welche Rolle soll er bei Euch spielen?

Best bud von Max Kruse, was sonst? Spaß beiseite. Man wollte ihn ja schon im Winter holen, aber da hat 96 noch den Riegel vorgeschoben. Umso schöner, dass es jetzt geklappt hat. Er und Kruse verstehen sich blind und man träumt vom kongenialen Duo. 

Zuletzt musste Harnik aufgrund eines Muskelfaserrisses pausieren. Wird er für Samstag fit?

Leider nein. Die Zeit hat nicht gereicht. Schade für ihn und für uns.

Mit den Eggestein-Brüdern, stehen zwei Spieler im Bremer Aufgebot, die in Garbsen vor den Toren Hannovers aufgewachsen sind und in der Fußballjugend des TSV Havelse ausgebildet wurden. Beide haben in Worms getroffen. Wie hoch ist die Chance, dass sie zum Einsatz kommen?

Maxi (Maximilian Eggestein, Anm. d. Red.) wird definitiv spielen. Ob Jojo (Johannes Eggestein, Anm. d. Red.) im Kader steht und zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten. Aber zumindest der Kaderplatz ist realistisch.

Werders Mittelfeldmotor, Maximilian Eggestein, wurde wie sein Bruder in der Jugend vom TSV Havelse ausgebildet und wechselte 2011 nach Bremen. Foto (aus dem Jahr 2010): Michael Titgemeyer/Bongarts/Getty Images.

96-Topstürmer Niclas Füllkrug hat eine Werder-Vergangenheit. Wie überrascht bist Du von seiner Entwicklung vor allem in der letzten Saison?

Überrascht bin ich nicht wirklich. Ich habe ihm das immer zugetraut und freue mich für ihn, dass es jetzt so gut klappt.

Auch Hannover hat sich beim 6:0-Erfolg in Karlsruhe am Sonntag in guter Frühform gezeigt. Ist es ein Nachteil so früh auf 96 zu treffen?

Nee, ich denke nicht. Wenn man unsere Pokalauftritte vergleicht, waren sie ja recht ähnlich. Auch, wenn ihr gegen ein höherklassiges Team gepielt habt. 

Wer sind für Dich die Schlüsselspieler bei Hannover?

Ich habe schon etwas Angst, dass ausgerechnet Füllkrug gegen uns treffen wird. Es wäre typisch. Sonst muss ich zugeben, dass ich mich bisher eher wenig mit eurem Team beschäftigt habe. Bebou ist jedoch jemand, den man besser nicht aus den Augen lassen sollte. Und auf Wimmer bin ich gespannt. 

„Ich habe Angst, dass ausgerechnet Füllkrug gegen uns treffen wird“, Werder-Fan Johanna über den heutigen 96-Goalgetter. Foto im Werder-Trikot aus dem Jahr 2010: Martin Stoever/Getty Images.

Worauf muss sich die Breitenreiter-Elf am Samstag einstellen? Bedingungslose Offensive der Grün-Weißen?

Bedingungslos vielleicht nicht, aber schon größtenteils. Wir sind schließlich seit November Zuhause ungeschlagen und das wollen wir so beibehalten.

Wie beurteilst Du Hannover 96? Wird es das viel zitierte schwere zweite Jahr nach dem Wiederaufstieg?

Ich kann euch sehr schlecht einschätzen. Vor allem, weil Breitenreiter noch mindestens zwei Neue fordert und sie scheinbar nicht bekommt. Da scheint es ja auch ein paar Ungereimtheiten zu geben.

Wage mal eine Prognose: Wo landet Werder nach 34 Spieltagen und an welcher Stelle läuft 96 ein?

Ehrlich gesagt wäre mir eine „langweilige“ Saison mit Platz 8 oder 9 schon genug. Einfach mal keinen Abstiegskampf. Das erklärte Saisonziel soll ja aber tatsächlich Europa sein. Das ist schon eine Ansage. Mit Platz 8 wäre ich dann aber doch schon mehr als zufrieden. Euch sehe ich hinter uns. Nicht ganz so weit weg, aber rund um Platz 12.

Zunächst muss aber der erste Spieltag absolviert werden. Dein Tipp, bitte: Welches Ergebnis zeigt die Anzeigetafel im Weserstadion nach Abpfiff?

Mein Standardtipp ist immer ein 2:1 für uns. Mir schwirrt aber ein 3:1 im Kopf rum. Offensiv-Power!

Hier geht es zum 96Freunde-Vorbericht mit unseren Tipps.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.