Vorfreude aufs Bayern-Match: Macht Füllkrug den Huszti? (Mit Tor-Video!)

Auf den Spuren vom "Eisvogel"

Niclas Füllkrug ist der erfolgreichste Joker-Torschütze der Bundesliga (Photo by FIRO/FIRO/SID/)
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Vor dem Spiel gegen Bayern München gibt es bei Hannover 96 schmerzhafte Ausfälle.

Ihlas Bebou fährt wegen seiner Oberschenkel-Verletzung nicht mit nach München. Auch nicht dabei ist Jonathas, der mit seinem Sehnenteilriss bis zum Jahresende kein Spiel mehr für Hannover bestreiten wird.

Sechser Pirmin Schwegler, der normalerweise die Regie bei Hannover 96 führen soll, fällt erkrankt aus. Salif Sané und Waldemar Anton sind hingegen wieder fit.

Martin Harnik lag unter der Woche (wie schon vor dem Spiel gegen Dortmund) mit einer Grippe flach, steht aber zumindest im Aufgebot gegen Bayern München.

Ein Auflaufen von Stürmerstar Martin Harnik wäre wichtig: Er weiß, wie man gegen Bayern trifft (fünf Pflichtspieltore). Leider als einziger, muss man dazu ergänzen: Denn bis auf Harnik traf noch niemand aus dem aktuellen Kader gegen den Rekordmeister.

Limitierte Auflage. Nur wenige Tage erhältlich. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke
Als Hoodie, Sweatshirt, T-Shirt in schwarz, grau, dunkelblau. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke
Der Gewinn wird zu 100% an die Robert-Enke-Stiftung gespendet. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke

Vielleicht sollten die Hannoveraner Spieler deshalb lieber nochmal bei Szabolcs Huszti nachfragen, wie das mit dem Toreschießen gegen Bayern München geht: Der ungarische Linksfuß, Spitzname „Eisvogel“, schoss Hannover im Jahr 2006 mit seinem 1:0 gegen Oliver Kahn und Co. zum letzten Auswärtssieg in München. Lang, lang ist’s her. Als „Eisvogel“ präsentierte sich zuletzt Niclas Füllkrug: Mit seinem hart und platziert geschossenen Elfmeter sicherte er Hannover letzte Woche einen Punkt gegen Stuttgart (1:1). Mit drei Toren ist „Lücke“ der erfolgreichste Joker der gesamten Bundesliga in der laufenden Saison.

Hier könnt ihr den legendären Treffer von Huszti nochmal im Video sehen (zum Start auf die Schaltfläche klicken):

„Wir reisen selbstbewusst und optimistisch nach München“, verkündete 96-Trainer André Breitenreiter während der 96-Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Bayern. Immerhin ist bei den ganzen Personalfragezeichen eine andere Personalfrage geklärt: Horst Heldt bleibt vorerst bei Hannover 96. Nachdem Köln den 96-Sportdirektor gerne verpflichtet hätte und auch Heldt wohl gerne nach Köln gegangen wäre, blieb 96-Präsident Martin Kind eisern bei seinem Veto. Heldt wird bis auf Weiteres in Hannover arbeiten – wahrscheinlich bald als Geschäftsführer: Kind hat ihm eine Beförderung vom Sportdirektor zum Geschäftsführer mit höherem Gehalt und mehr Entscheidungsspielraum in Aussicht gestellt.

Wahrscheinliche Aufstellung:

Tschauner – Sorg, Anton, Sané – Korb, Schmiedebach, Bakalorz, Ostrzolek – Karaman (Harnik), Klaus – Füllkrug

Limitierte Auflage. Nur wenige Tage erhältlich. Hier bestellen: www.seedshirt.de/robert-enke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.