Nächster Transfer steht fest: Schlaudraff verpflichtet Ex-U21-Nationalspieler für Hannover 96

Stendera wechselt zum Fußball-Zweitligisten Hannover 96 (Photo by AFP/SID/DANIEL ROLAND)

Hannover – Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und wird Marc Stendera vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt verpflichten.

Hannover 96 wird Marc Stendera vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt verpflichten. Wie die Niedersachsen am Montag mitteilten, hat der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler am Montag seinen Vertrag in Frankfurt aufgelöst und wird am Dienstag zum Medizincheck in Hannover erwartet – anschließend soll er seinen Vertrag unterschreiben.

Hannover 96 machte den Transfer am Deadline Day am Montag vorzeitig auf der Vereinswebsite publik, wenngleich der Medizincheck noch aussteht.

Stendera gilt als standardstarker Mittelfeldspieler. Sein Marktwert liegt bei 1,5 Millionen Euro – wegen der Vertragsauflösung in Frankfurt bekommt ihn Hannover 96 ablösefrei. Dem Vernehmen nach soll Stendera zudem bereit sein, auf einen Teil seines bisherigen Gehalts zu verzichten.

Ein Frankfurter Fan schreibt auf transfermarkt.de: „Ich könnte ihn mir bei H96 gut auf der ZOM-Position vorstellen, wo er die beiden Stürmer bedienen kann. Dazu ist er ein Fighter, der sich auch nicht für Zweikämpfe zu schade ist. Ich wünsche ihm einfach von Herzen alles erdenklich Gute! Er hat sich bei uns nie etwas zu Schulden kommen lassen. Auch hat man nie wirklich mitbekommen, dass er wegen seines Stellenwerts in der Mannschaft irgendwie gemeckert hätte. Ich denke deshalb hat die Eintracht auch nun seinem Wunsch entsprochen, und den Vertrag aufgelöst.“

Stendera hat in seiner Karriere bisher zwei Kreuzbandrisse erlitten, sich aber immer wieder an die Mannschaft zurück gekämpft. In der ersten Bundesliga machte er 78 Spiele, erzielte fünf Tore und bereitete neun Treffer vor. Er wurde viermal in der Europa League eingesetzt. Zudem lief Stendera insgesamt 31 Mal für unterschiedliche Junioren-Nationalmannschaften auf (U17 bis U21) und erzielte dabei 13 Tore.

Falls der 23-Jährige verletzungsfrei bleibt, könnte er die dringend benötigte Verstärkung fürs zentrale Mittelfeld sein. Zuletzt waren beim 96-Auswärtsspiel in Hamburg die Schwächen im Mittelfeld offenkundig geworden.

5 Kommentare

  1. Wad soll das alles? Seid 2 Jahren laufen die Jungs den gegnerischen Mannschaften hinterher das wird sich auch mit noch einem fremden Spieler nicht ändern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.