Hannover 96 mit großen Personalsorgen ins Wolfsburg-Spiel – 96-Ausnahmetalent vor Comeback

Oliver Sorg fehlt 96 gegen den VfL Wolfsburg (Photo by FIRO/FIRO/SID/)
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Hannover – Fußball-Bundesligist Hannover 96 wird vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg von Verletzungssorgen geplagt.

Fußball-Bundesligist Hannover 96 wird vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg von Verletzungssorgen geplagt. Angreifer Niclas Füllkrug (Knieprobleme), Oliver Sorg (private Gründe) und Takuma Asano (Zerrung) fallen definitiv für die Partie am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport Player) aus, Pirmin Schwegler (Fuß) steht noch auf der Kippe. Hingegen könnte Noah Joel Sarenren-Bazee nach langer Zeit mal wieder zu einem Einsatz kommen.

„Wir klagen nicht und nutzen das nicht als Ausrede“, sagte 96-Trainer Andre Breitenreiter auf der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag. Man vertraue den gesunden Spielern zu 100 Prozent. „Wir wollen punkten und, wenn möglich, gewinnen“, so Breitenreiter: „Wir wollen mit Selbstvertrauen und guter Stimmung in die Länderspielpause gehen.“ In der zweiten Pokalrunde hatte Hannover im eigenen Stadion in der vergangenen Woche 0:2 gegen den VfL verloren.

Die Diskussionen um seine Person lassen Breitenreiter kalt. „Klar, dass bei sechs Punkten aus zehn Spielen über den Trainer diskutiert wird. Das ist doch nochmal“, sagte er. Trotzdem verspüre er „großes Vertrauen in unsere Arbeit“. Mit Eventualitäten beschäftige er sich „gar nicht“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.