Hannover 96 blamiert sich in Testspiel gegen Bielefeld

Dolls Team verliert deutlich gegen Arminia Bielefeld (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Hannover – Der kriselnde Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat sich gegen den Zweitligisten Arminia Bielefeld blamiert.

Der kriselnde Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat sich gegen den Zweitligisten Arminia Bielefeld blamiert. Das Team von Trainer Thomas Doll unterlag den Bielefeldern in einem Testspiel mit 0:5 (0:3), bereits nach 25 Minuten stellten Keanu Staude (10./24.) und Fabian Klos (26.) den Halbzeitstand für den Tabellenzehnten der 2. Liga her. Andreas Voglsammer (51./68.) erzielte die weiteren Treffer. 96 musste das Spiel zu zehnt beenden, weil Jonathas beim Stand von 0:5 noch vom Platz flog. Hannover 96 knüpfte damit an die schlechte Form der letzten Wochen an und stellte unter Beweis, warum die Niedersachsen als erster Abstiegskandidat gehandelt werden.

„So ein Auftritt ärgert mich, das war beschämend für eine Bundesligamannschaft. Wenn du dich so präsentierst, hast du ein Problem“, sagte Thomas Doll. Der 96-Trainer war spürbar verärgert über das Auftreten seiner Mannschaft. Vor allem die Einstellung seiner Spieler beschämte ihn. „Das war ein Test, bei dem sich der eine oder andere hätte präsentieren können“, sagte der Coach von Hannover 96 und stellte bitterlich fest: „Aber wir haben ja gesehen, was dabei herausgekommen ist.“ Statt sich zu präsentieren, blamierten sich die 96-Spieler bis auf die Knochen.

Die Hannoveraner, die ihre vergangenen fünf Ligaspiele allesamt verloren hatten, begannen gegen Bielefeld mit fünf Spielern, die dem FC Augsburg am vergangenen Samstag mit 1:3 unterlagen. Als Tabellen-17. liegen die Niedersachsen (14 Punkten) sechs Punkte hinter dem Relegationsplatz, auf dem sich der VfB Stuttgart befindet. Am 31. März (15.30/Sky) empfängt Hannover den 15. Schalke 04.

Bei einer weiteren Fortsetzung der sportlichen Talfahrt droht Hannover 96 der Abstieg. Aktuell deutet wenig darauf hin, dass Trainer Thomas Doll, der die „Roten“ erst im Januar 2019 von André Breitenreiter übernommen hatte, doch noch die erhoffte Wende schaffen könnte.

 

Lust auf noch mehr Hannover 96?

Die kostenlose 96-App für Android holen und keine News mehr verpassen: Zur App "96 News"

96Freunde auf Instagram folgen: Hier geht's entlang!

3 Kommentare

  1. Die Spieler die nicht sichtlich bemüht sind nicht mehr aufstellen und in den Ruhestand vorzeitig versetzen. Und zur Hölle noch mal, den Held sofort feuern. Er hat sich gerächt weil Kind ihn nicht gehen ließ als er weg wollte. Diese Mannschaft ist seine Quittung!!!! 

  2. Was soll so ein Testspiel bringen. In der Situation, in der Hannover 96 gerade steckt, vereinbare ich einen Freundschaftsspiel???? Entweder, ich spiele mit der Besten Mannschaft die ich gerade zu Verfügung habe, oder spiele nur mit U 23, und U 19 Spielern. Am besten wäre es gewesen der Mannschaft einfach mal 3 oder 4 Tage frei zu geben, damit der Kopf die Möglichkeit bekommt an andere Dinge zu denken. Thomas Doll erinnert mich ganz stark an Frontzeck. 

    Sehr geehrter Herr Doll,

    bitte, bitte, gehen sie morgen Vormittag noch zu Hr. Kind, und kündigen sie freiwillig. Dann können sie sich wenigstens eine gute Entscheidung für 96 in ihre nächsten Bewerbungen schreiben.  Und nehmen sie Hr. Heldt gleich mit.

    Mit freundlichen Grüßen

    Harry96

  3. Das habe ich schon vor einigen Wochen gesagt .

    Thomas Doll ist die Rache von Horst Heldt, weil er letzten Sommer nicht nach WOB durfte. 

    Du hast völlig recht, Olaf

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.