Ex-96-Spieler trifft gegen RB Leipzig zum 5:2 – Leipzig aus der Europa League ausgeschieden

Hiroki Sakai (in der Jubeltraube oben) gewann gestern mit Marseille gegen RB Leipzig 5:2 - und steht nun im Halbfinale der Europa League. Foto: Getty Images

Kennen Sie ihn noch? Dieser Mann war von 2012 bis 2016 Stammspieler bei Hannover 96 – nun verpasste er den „Bullen“ aus Leipzig mit seinem Siegtreffer zum 5:2 den Nackenschlag. Leipzig ist aus der Europa League ausgeschieden.

Anfänglich hatte er mit vielen Problemen in Hannover zu kämpfen, trotz Vorschusslorbeeren war er zunächst ein großer Unsicherheitsfaktor. Die Rede ist von Hiroki Sakai.

Sakai kam 2012 zu Hannover 96 und sollte Steve Cherundolo auf rechten Abwehrseite Konkurrenz machen. Doch obwohl Hiroki Sakai gelegentlich zu Einsätzen kam, konnte er sich gegen Cherundolo zunächst nicht dauerhaft durchsetzen.

Wenn Sakai am Ball war, ging ein Raunen durch Stadion – jedoch nicht der Bewunderung, sondern es war vielmehr ein skeptisches Raunen, wie man es sonst nur bei Ballbesitz von Konstantin Rausch kannte. Dabei waren es weniger die Fehlpässe von Sakai (mit einer Passquote von 70% oder besser lag er jede Saison bei Hannover im grünen Bereich), sondern vielmehr seine dürftigen Zweikampfwerte. 60% (2014/15) und 58% (2015/16) gewonnene Zweikämpfe sind für einen Verteidiger keine Spitzenwerte, auch für einen Außenverteidiger nicht.

Als Hannover 96 abstieg, wechselte der quirlige Japaner, der in Hannover nie richtig glücklich wurde, nach Frankreich. Bei Olympique Marseille wurde Hiroki Sakai schnell unumstrittener Stammspieler und blühte auf. Im Januar 2018 war sein Name in Marseille in aller Munde, als er spektakulär beim 3:0-Erfolg gegen Rennes auf der Linie rettete.

Gestern spielte Olympique Marseille gegen Leipzig in der Europa League – und gewann verdient mit 5:2. Bis zur 90. Minute stand es 4:2 für Marseille. Hätte Leipzig noch den Anschlusstreffer zum 4:3 erzielt, wären die von Red Bull gesponsorten Leipziger dank des Hinspielsiegs weiter gewesen. Doch Hiroki Sakai verpasste Leipzig den Nackenschlag (aus einer Abseitsposition, die vom Schiedsrichter nicht erkannt wurde) und traf in der 90+4. Minute zum 5:2 für Marseille.

Damit schied RB Leipzig aus – und Marseille steht dank eines Ex-96-Spielers nun im Halbfinale der Europa League. Passend dazu hatte Hiroki Saki gestern auch Geburtstag und wurde 28 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.